27.11.14 19:25 Uhr
 214
 

Christen aus Irak hoffen auf ein neues Leben in der Türkei

Um der Gewalt im Irak zu entkommen, flüchten viele der chaldäischen Katholiken in die angrenzende Türkei.

Ein Büro, versteckt in einem grauen Wohnblock in Istanbul, scheint kaum das Tor zu einem neuen Leben der Sicherheit und des Wohlstands zu sein. Dennoch stehen hier täglich Dutzende von irakischen Katholiken in der Warteschlange.

Einige der Flüchtlinge erhoffen sich vom jüngsten Papst-Besuch Vorteile. Unterstützt werden die Flüchtlinge unter anderem von Pfarrer Francois Yakan, der im Jahr 2005 die Organisation Ka-Der gegründet hat, um den chaldäischen Flüchtlingen zu helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fr56
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Leben, Irak, Christ
Quelle: hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 20:00 Uhr von huntingphil
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Regen in die Traufe.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:06 Uhr von Sarkast
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Katholiken sollten besser nach Bayern flüchten.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:07 Uhr von Brotfoto
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Nur für dich fr56

Ironie an:

"Weil Katholiken auch wie die Türken auf Kinder stehen "

Ironie aus




[ nachträglich editiert von Brotfoto ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:08 Uhr von Klassenfreund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden sie wohl bitter enttäuscht werden.

@Haberal: Weil hier schon alles voller Türken ist.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:38 Uhr von daiden
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mal ernsthaft,
das Haberal nichts weiter als ein rechter Hetzer ist, ist sogar schon dem ganz linken Flügel hier auf SN aufgefallen, also kann mir endlich mal jemand beantworten, warum man dieses rassistische Stück Scheiße nicht gleich bannt, sobald er seine ersten Lügen oder provokante Hetze hier verbreitet?
Er wird doch sowieso wieder gebannt, warum also warten und ihm hier tagelang eine Plattform bieten, auf der er seinen Dreck rausposaunen kann?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?