27.11.14 15:33 Uhr
 818
 

Hamburg: Hunderte junge, unbegleitete Flüchtlinge untergetaucht

Laut einem Dossier des LKA sollen sich in der Hansestadt mehr als 1.000 junge unbegleitete Flüchtlinge aufhalten. Hunderte von ihnen sind nicht registriert.

Nach Angaben des Landeskriminalamts sind die Jugendlichen oft kriminell und mit Messern und Pfefferspray bewaffnet. Sie sollen in Gruppen mit bis zu 30 Personen durch die Stadt ziehen und gezielt Verbrechen, meist Taschendiebstähle und Raub, begehen.

Um das Problem zu lösen, stellen Hamburger Behörden dutzende Personen im Kinder- und Jugendnotdienst ein, so Marcel Schweitzer von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.


WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Zahl, Flüchtling
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 15:36 Uhr von KissArmy666
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
erwischt man einen beim Diebstahl, wird man vermutlich auch Hirntod ins Koma geschlagen. Vielen Dank für diesen Abschaum.
Kommentar ansehen
27.11.2014 16:03 Uhr von opheltes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Eiei das ist ganz schoen viel auch wenns ne grosse Stadt ist.

Aber wollen wir mal nicht rassistisch sein und die Leute Verbrechen zulassen. Das waeren zu diskriminierend...

Das Zauberwort "Einzelheiten" bekommt hier ne neue Bedeutungen^^
Kommentar ansehen
27.11.2014 17:04 Uhr von sooma
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Bedauerliche Einzelfälle.
Kommentar ansehen
27.11.2014 17:36 Uhr von Venytanion
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Sozialarbeiter gegen Kriminelle Jugendliche ...
Das ist das selbe als wenn ich versuche nen Schneeball zu grillen^^
--->>> so wie newsleser54 sagt : mehr Polizei
Kommentar ansehen
27.11.2014 17:53 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Sind das die Bengel, die vor kurzem den Luden der Davidstrasse in die Fäuste, meine natürlich in die Arme gelaufen sind, weil sie zu oft die Freier beklaut haben?
Kommentar ansehen
27.11.2014 18:53 Uhr von Shalanor
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd ja eher ne Gruppe hinschicken die dieses Pack zusammenschlägt und mit gebrochenen Beinen aus dem Land wirft. Dann haben ses wie daheim und müssen sich garnicht integrieren....
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:38 Uhr von Arne 67
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Vor 30 Jahren hätten sich die "Hells Angel" um das Problem gekümmert. Aber Sorry, auch die sind mitterweile illegal.

Mal dumm nachgefragt, was soll ein Sozialhelfer denn bei einer Kriminellenbande erreichen? Soll er Sie zu tode quatschen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"
Urteil: Eltern müssen Antworten auf Sexfragen in Grundschule akzeptieren
Erste Opfer durch Sturm "Friederike"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?