27.11.14 15:01 Uhr
 159
 

Türkei: Papst Franziskus wird erster Gast in Erdogans Prunk-Palast

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat seinen umstrittenen Prunk-Palast eröffnet und den ersten Staatsgast eingeladen.

Als erstes wird Papst Franziskus durch die Luxus-Residenz schreiten dürfen.

Der so genannte "Weiße Palast" hat eine halbe Milliarde Euro verschlungen und wird nun ausgerechnet als erstem dem "Papst der Armen" präsentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Papst, Gast, Papst Franziskus, Palast, Franziskus, Prunk
Quelle: tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 15:13 Uhr von daiden
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Mal ernsthaft,
das Haberal nichts weiter als ein rechter Hetzer ist, ist sogar schon dem ganz linken Flügel hier auf SN aufgefallen, also kann mir endlich mal jemand beantworten, warum man dieses rassistische Stück Scheiße nicht gleich bannt, sobald er seine ersten Lügen oder provokante Hetze hier verbreitet???
Er wird doch sowieso wieder gebannt, warum also warten und ihm hier tagelang eine Plattform bieten, auf der er seinen Dreck rausposaunen kann?

[ nachträglich editiert von daiden ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 15:41 Uhr von daiden
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Danke für die Bestätigung :)
Kommentar ansehen
27.11.2014 16:29 Uhr von daiden
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schon amüsant wie unfassbar schlecht du bist :)
Kommentar ansehen
27.11.2014 17:41 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fr56

"Ist es nicht der Palast von Erdogan - Nach ihm wird der nächste Präsident der Türkei dort walten. "

Der wird ewig bleiben. Er hat die Verfassung inzwischen an seine Bedürfnisse angepasst.
Kommentar ansehen
27.11.2014 18:12 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wünschte Haberal wäre eine Fliege und ich eine große zusammengerollte Zeitung
Kommentar ansehen
27.11.2014 19:39 Uhr von Trallala2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@fr56

Pass mal auf mein Junge, es ist egal der türkische Präsident vom Volk gewählt. In der Türkei ist es trotzdem scheiße. Da will keine Sau leben. Bestes Beispiel bist du. Du lebst hier in Deutschland, weil es für dich in der Türkei zu scheiße ist. Wäre es in der Türkei so toll wie du es uns verlaufen willst, würdest du dort leben.

"Das nennt sich eben Demokratie. "

Das System der Direktwahl eines Präsidenten ist ein Relikt aus alten Zeiten und keine Demokratie. Als die ersten Republiken erschaffen wurden, war man im Denken immer noch in der Monarchie. Man gab dem Präsidenten also die Macht des Königs, begrenzte nur die Zeit seiner Regierung. Im Grunde hat man einen Ersatzkönig gewählt.

Irgendwie hat sich der Unsinn bis heute gehalten, vielleicht weil er auch in der USA praktiziert wird. Auch die haben einen übermächtigen Präsidenten. Auf der anderen Seite haben sie aber auch Mechanismen die andere Länder nicht haben, wie z. B. Türkei.

Ein moderner Staat wählt den Regierungschef, aber auch den Präsidenten durch das Parlament. Ist einer der beiden nicht tragbar, kann er jederzeit wieder angewählt werden. Das ist Demokratie. Keiner ist auf seinem Amt sicher und kann jederzeit abgesetzt werden. Einen Ersatzkönig zu wählen hat nichts mit der Demokratie zu tun. Du interpretierst zu viel in die Wahl. Wie gesagt, solche Systeme werden von Menschen favorisiert die einen starken Führer brauchen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?