27.11.14 13:07 Uhr
 117
 

Spanien: Protestpartei Podemos bekommt starken Zulauf

Auch in Spanien wenden sich immer mehr Menschen von den etablierten Parteien und der EU ab, besonders die für echte Demokratie und Umstrukturierungen kämpfende Podemos bekommt immer mehr Anhänger.

Immer mehr Menschen organisieren sich, um denen zu helfen, die durch Verlust von Arbeitsplatz und Wohnung keine Zukunftsaussichten mehr haben. Mehr als 25 Prozent der Spanier leben inzwischen in Armut.

Schuld daran ist neben der Korruption auch die Orientierung der Politik an Wirtschaftsinteressen statt an sozialen Standards. Die politische Kaste sei wie eine Mafia, alles ist für die Reichen organisiert. "Es ist eine Schande, dass Banken gerettet, aber Familien alleingelassen würden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOK...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Spanien, Partei
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2014 04:39 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Text falsch gelesen? Mit der EU hat von denen keiner ein Problem, nur mit der aktuellen Politik.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?