27.11.14 12:49 Uhr
 350
 

Fußball: Real Madrid tilgt wegen arabischem Sponsor christliches Kreuz aus Logo

Der spanische Fußballverein Real Madrid hat mit der National Bank of Abu Dhabi einen zahlungskräftigen Sponsor an Land gezogen und deshalb wohl sein Logo geändert.

Um Ärger zu vermeiden, trennte man sich von dem christlichen Kreuz im Logo, das seit 1920 auf einer Krone platziert war. Auf einer Werbekreditkarte mit der Bank der Emirate ist das geänderte Logo erstmals zu sehen.

Die Presse sieht diese Aktion kritisch: "Wie es aussieht, ist der Verein auf der Jagd nach neuen Fans bereit, Teile seiner Identität zu opfern", so die "Marca".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, Real Madrid, Madrid, Real, Kreuz, Sponsor, Logo
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League
Fußball: Monaco-Stürmerstar Kylian Mbappé wohl für 100 Millionen zu Real Madrid
Fußball: Real Madrid muss in CL-Spiel gegen Bayern auf Gareth Bale verzichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 12:53 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So verkauft ein Klub seine Seele für ein paar Euronen. Ob den Fans das gefällt?
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:59 Uhr von quade34
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Club unterwirft sich dem Islamismus? Müssen die jetzt auch arabisch sprechen, statt spanisch?
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:10 Uhr von syndikatM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist nichts neues. madrid war schon einmal an islamische eroberer gefallen, bevor die reconquista zuschlug und die araber aus iberien vertrieb.
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:12 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
^^LOL!

Wie sie sich alle aufregen, weil ein CHRSTLICHES, also Sektensymbol aus dem Logo eines Sportvereins verschwindet.

Trifft man euch auch alle schön Sonntags in der Kirche, rofl!

Dieser GANZE Religons-Humbug gehört verboten, aber der Mensch will ja krampfhaft NICHT aus der Geschichte lernen.

Sonst hätten einige ja auch ein paar weniger, über die sie rassistisch herziehen können, aber so tun, als seien sie ja gar nicht rassistisch, sondern "nur" gegen den bösen Islam, rofl.

Seltsamerweise sind das meist genau die, die der USA, die den Islam ja erst "böse" gemacht haben, seit 9/11, beispringen, wo sie nur können...
Kommentar ansehen
27.11.2014 15:35 Uhr von KissArmy666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ob die Spieler auch bald in Burkas spielen? Man könnte ja zu viel Haut sehen..
Kommentar ansehen
27.11.2014 15:40 Uhr von Real18Life
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead

Du hast in deinem hetzerischen Text über die Christen ganz vergessen, das dieser Rassismus von den Muslimen ausgeht.... denn hier werden die Christen, welche zum größten Teil westlich geprägt sind, diskriminiert.

Doch was erwartet man, von einem "rofl^^LOLrofl^^lol" Schreibling.
Kommentar ansehen
28.11.2014 01:25 Uhr von Newbayerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erbärmlich und armseelig,alles wegen dem schnöden Mamon....

[ nachträglich editiert von Newbayerin ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Real Madrid steht im Finale der Champions League
Fußball: Monaco-Stürmerstar Kylian Mbappé wohl für 100 Millionen zu Real Madrid
Fußball: Real Madrid muss in CL-Spiel gegen Bayern auf Gareth Bale verzichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?