27.11.14 11:53 Uhr
 251
 

Fußball: Franck Ribéry schimpft auf Weltfußballerwahl - "Zu viel Politik"

Der FC Bayern-Star Franck Ribéry hat immer noch nicht verkraftet, dass er 2013 nicht zum Weltfußballer gewählt wurde.

Für den 31-Jährigen geht es bei der Wahl um den Goldenen Ball nicht gerecht zu, zu viel Politik sei hier mit im Spiel.

"Ich hatte mit Bayern fünf Titel geholt, individuell drei Auszeichnungen gewonnen. Trotzdem fiel die Wahl nicht auf mich. Was willst du da machen", so der Franzose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Politik, Franck Ribéry
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry fällt wegen Oberschenkelzerrung aus