27.11.14 11:26 Uhr
 3.134
 

Studie: Einwanderer bringen Staat mehr Geld als Ausgaben

Laut einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung bringen Ausländer dem deutschen Staat Milliarden.

Die Einwanderung ist demnach eindeutig ein Gewinngeschäft, denn es werden an Steuern und Sozialabgaben mehr eingenommen als Ausländer den Staat kosten.

"Deutschland profitiert finanziell also beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung", so das Fazit der Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Geld, Staat, Einwanderer
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 11:40 Uhr von Frudd85
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Wer Indizien, die seiner Überzeugung zuwiderlaufen, einfach beiseite schiebt oder lächerlich macht, dem geht es nicht um Fakten, sondern um Glauben.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:44 Uhr von quade34
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Es wäre mir neu, dass die Schleuser Steuern bezahlen. Lohnen würde sich das, denn der Umsatz ist gewaltig.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:46 Uhr von quade34
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Benjaminx... Man vergesse nicht die Scharen von Anwälten für diese Klientel.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:47 Uhr von GaiusBaltar
 
+42 | -8
 
ANZEIGEN
Klar bringen die Chinesen, Franzosen, Norweger, Briten, Thailänder, Amerikaner usw. unserem Staat mehr ein als sie Kosten verursachen, aber auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe trifft das absolut nicht zu.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:50 Uhr von Komikerr
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Um welche Ausländer handelt es sich denn?

Herrje ich glaube keiner wird nen Spanier oder Griechen oder Franzosen zum Teufel jagen ( wobei bei den Franzosen wär ich mir net so sicher :-) ). Diese Bevölkerungsgruppen arbeiten sehr wohl und sind fleissig und integrieren sich.

Das Problem sind aber Ausländer, die einen niedrigen Bildungsgrad mit sich bringen, bis hin, dass sie netmal in ihrer Muttersprache lesen und schreiben können.
Die schon in ihrer Heimat keinen Job bekommen und aber dank der EU sich nun "frei" bewegen dürfen. Inklusive freier Wohnortswahl.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:54 Uhr von Frudd85
 
+10 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:56 Uhr von Firestream
 
+7 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:00 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+9 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:06 Uhr von Frudd85
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:24 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Einwanderer bringen Staat mehr Geld als Ausgaben

Sonst würde Deutschland auch gar keinen reinlassen!

Willst du irgendeine Antwort auf irgendetwas:
Follow the money!
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:34 Uhr von sno0oper
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Einwanderer sind nicht automatisch Sozialschmarotzer !!!

Es soll tatsächlich welche geben die hier lediglich legal Arbeiten und Steuern zaheln wollen, um z.B. das verdiente Geld in die Heimat zu überweisen.

Die Rechnung ist einfach: Ein neugeborener deutscher muss ersteinmal im Krankenhaus geboren werden (kosten), dann muss Kindergeld gezahlt werden (kosten), dann muss es desöfteren zum Artzt (kosten), dann muss es Schulisch Ausgebildet werden (kosten) und dann erst verdient der Staat richtig daran.

Wenn man nun die ganzen Kosten in den Jahren 0-17 anfallen auf einen Staat im Ausland abwälzt, kann man hierzulande den Gewinn abschöpfen. Ist doch toll.

Umgekehrt sind die AUSwanderer die "schlimmen", lassen sie sich doch auf UNSEREN kosten erstklassig ausbilden um dann abzuhauen. (Schöne Grüße an unsere Ärzte)

[ nachträglich editiert von sno0oper ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:36 Uhr von Frudd85
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:52 Uhr von Boon
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
selten so gelacht

Großfamilie importiert, keiner arbeitet, hälfte verbrecher, alle kassieren sozialhilfe

klingt nach einem guten geschäft.

Wundert mich nicht wie die wirtschaft aussieht wenn das zentrum für wirtschaftsforschung zu so einem schluss kommt.
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:55 Uhr von osssssis
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Das sagt doch schon alles über diese Lügennachricht aus.
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:05 Uhr von syndikatM
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
interessant wäre, wie viel dem spiegel oder der bertelsmann stiftung ein erstochener deutscher wert ist? 10 euro? 20 euro? 50 euro?

keinen cent seid ihr dem spiegel oder der bertelsmann stiftung wert. menschenleben interessiert die einen scheiß.
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:10 Uhr von machi
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:11 Uhr von Justin.tv
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
natürlich nimmt der staat durch steuereinnahmen mehr geld durch ausländer ein.
auf allen waren und dienstleistungen erhebt der staat steuern.

aber die ausgaben sind höher
es wurden garantiert wichtige sachen "vergessen"

geld dass aus dem deutschen tauschhandel dauerhaft entfernt wird
zb tausende rumänische prostituierte

erhöhte abnutzung der infrastruktur

außerdem brauchen wir keine ungelernten hilfskräfte weil diese arbeit hier kaum vorhanden ist
diese industrie ist schon seit jahren abgewandert

aber allen anderen gebildeten mit verständlichen deutschkenntnissen sage ich:
herzlich willkommen im besten land der welt
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:33 Uhr von Taylan
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
kann mich vielen meinungen hier anschließen, vorallem der von machi, recht hast du.
PS: Vielleicht immer erst mal die schuld bei sich selbst suchen, wenn man da nichts findet erst bei anderen...

[ nachträglich editiert von Taylan ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:42 Uhr von Aw350m3
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll das bitte für eine Studie sein? Ist doch alles nur Schön-Rederei. Ich möchte nicht mal abstreiten, dass Einwanderer was bringen, aber eben nur die, die Deutschland wirklich als eine Chance sehen und nicht nur um uns abzuzocken und wieviel Prozent werden das wohl sein? 2-3%? Vielleicht sogar 5%? Diese Einwanderer können gerne bleiben, der Rest hat sich dahin zu verziehen, wo sie herkommen. Sie bringen weder finanziell, noch gesellschaftlich etwas!
Kommentar ansehen
27.11.2014 14:03 Uhr von Pavlov
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 14:32 Uhr von Gorli
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 14:58 Uhr von TomHao
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist ja schon klar, dass durch Steuern der hochqualifizierten Ausländer mehr Geld reinkommt als durch die Hartz4 Ausländer ausgegeben wird...
Kommentar ansehen
27.11.2014 16:20 Uhr von Frudd85
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 16:22 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das, rein rechnerisch gehen?

Wenn ich etwas kaufe, was vorher 30 € kostete, und ich zahle 20€, habe ich zwar 10€ gespart, aber ich habe am Ende trotzdem 20€ weniger im Portemonnaie.

Eine wundersame Geldvermehrung lässt sich alleine durch Geld-Drucken bewerkstelligen.
Kommentar ansehen
27.11.2014 16:30 Uhr von certicek
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der SPIEGEL - Artikel macht keinen Sinn.

1. Die komplette Studie ist nicht verlinkt, die Aussagen damit nicht nachvollziehbar und der Artikel nicht vollständig.
2. Die Aussage ist aus dem volkswirtschaftlichen Zusammenhang gerissen, da man Gewinne und Verluste einer Volkswirtschaft nur durch Auswertung der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) ermitteln kann. Da gibt es 5 Konten (die ebenfalls extra untersucht werden sollten) und es ist mathematisch unmöglich, daß alle Gewinner sind - außer bei einer übermäßigen Verschuldung des Auslandes.
3. Aus der VGR ergibt sich, daß es volkswirtschaftlich gesehen kein Deutschland als Gewinner gibt.
4. Wo es Gewinner gibt, muß es zwangsläufig Verlierer geben. Das ist die Konsequenz aus der doppelten Buchführung.
5. Es sollte dargelegt werden, wer der Gewinner und wer der Verlierer ist.

Damit dürfte klar sein, daß dieser Artikel einer bestimmten Klientel nützt, die auf der Gewinnerseite der VGR steht.

[ nachträglich editiert von certicek ]

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?