27.11.14 10:45 Uhr
 7.640
 

Neue Wunderwaffe: Super-Laser der USA

Das US-Militär ist bekannt dafür, das weitentwickelteste Militär der Welt zu sein. Zu den Wunderwaffen gehört nun auch ein Super-Laser, der im persischen Golf auf einem Schiff installiert ist.

Der Laser ist so mächtig, dass er Flugzeuge, Raketen und Boote einfach durchbrennt um diese auszuschalten. Seit neuestem trägt die USS Pouse einen solchen Laser an Bord.

Der große Vorteil der Super-Waffe der USA sind die Kosten. Wo Raketen pro Stück mehrere zehntausend Euro kosten, kostet ein Laserschuss nur einen Bruchteil, ist aber genauso effektiv gegen gegnerische Vehikel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Laser, Super
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 10:56 Uhr von Rechtschreiber
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Als E-Techniker finde ich das Teil ziemlich geil. Aber mit ein wenig Ethik im Hinterkopf ...
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:08 Uhr von VerSus85
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber

"Als E-Techniker finde ich das Teil ziemlich geil. Aber mit ein wenig Ethik im Hinterkopf ..."


Welche Ethik? Es wurden auch vorher Flugzeuge abgefeuert, nur eben zu einem sehr viel höheren Preis. Es ändert sich dadurch ja nichts. Vielleicht ist dieser Laser auch für Israel interessant um die Raketen der Hamas abzufangen.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@VerSus85: Ich bin prinzipiell gegen Krieg, weil noch kein Krieg für dauerhaften Frieden gesorgt hat. Deswegen heißt er auch so.
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:57 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem könnten die Vehikel doch geborgen und größtenteils wiederverwertet werden, bei einem Raketenabschuss dürfte dies schwieriger sein. Also auch noch Umweltfreundlicher :D
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:03 Uhr von Peter323
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an Krieg der Welten, bei dem die Aliens die Erdbevölkerung mit Mikrowellenstraßen zum zerplatzen gebracht hat.
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:12 Uhr von maxyking
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Kriege hier durch Günstiger werden dann ist der Laser bald wieder verschwunden, denn wenn eines 100% sicher ist dann das der US Militärkomplex kein Interesse daran hat weniger Geld auszugeben.
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:15 Uhr von GatherClaw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hamse also das Energieproblem der Schiffe endlich gelöst?

Haben ja schon Jahre davon gesprochen den Airborne aufs Schiff zu setzen.
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:37 Uhr von Borgir
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ja ja, der Laser kommt aus Obamas Augen und Hagel krönt das mit Donnerschlägen aus seinem politischen Hintern (Zitat Braveheart, fand das gerade sehr passend)

Zur News: Glaub ich nicht bevor ich´s nicht gesehen habe. Die Amis erzählen viel wenn der Tag lang ist.
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:16 Uhr von Flubi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Gegen so einen Super Laser gibt es bestimmt auch Abwehrmethoden.
Die Iskandar Rakete ist die schnellste der Welt, ich bezweifle das der Laser das Teil erfasst bevor das Raketchen einschlägt.
Auch müsste es möglich sein Raketen und Flugzeuge mit Materialien wie kleine Spiegel zu umkleiden, dadurch wär der Laser nutzlos.
Mit ein bisschen Glück würde der Strahl zurück an den Absender geschickt und man könnte sagen: Hey Ami warum schlägst du dich selbst?
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:50 Uhr von CrowsClaw
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Flubi

"Auch müsste es möglich sein Raketen und Flugzeuge mit Materialien wie kleine Spiegel zu umkleiden, dadurch wär der Laser nutzlos."

Nein, mit einem Laser kann man einen Spiegel durchaus zerstören. Also wären das dann Raketen in denen man sich vor dem Abschuss spiegelt, dann kann man sich noch schick machen und dann zerstört der Laser die Rakete.
Kommentar ansehen
27.11.2014 14:29 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Flubi: Selbst wenn der Spiegel 99% des einfallenden Lichts reflektiert, reicht das eine Prozent locker aus um den Spiegel zumindest so stark zu beschädigen, dass er wirkungslos wird.

Was man bräuchte wären Metamaterialien. Aber die stecken noch im Laborstadium.

Zumal ich finde, dass so ein Laser durchaus humaner ist als Sprengstoff. Mann kan von einem Boot gezielt den Außenbordmotor schmelzen ohne dass man gleich das ganze Boot hochjagen muss.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 14:37 Uhr von RainerLenz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
alle waffen gehören verboten
Kommentar ansehen
27.11.2014 15:47 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Is ja auch sooo Neu, hier, 2011:

http://www.bbc.co.uk/...
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:09 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einer erfindet Waffen. Der nächste baut sie nach. Der erste erfindet eine Gegenwaffe gegen die von ihm ursprünglich eingeführte Waffe.

Und so geht das weiter.

Ausgezeichnetes Geschäftsmodell mit eingebauter Wachstumsgarantie.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:29 Uhr von Arne 67
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja..... Und wie viel ist davon reine Werbung ?

Ich glaube den Amis nicht einmal das Sie in der Lage sind allein nach Hause zu gehen .
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:11 Uhr von urmeltom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs denn jetzt mit verspielten Flugzeugen?
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:13 Uhr von urmeltom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verspiegelte Flugzeuge???
Kommentar ansehen
28.11.2014 07:02 Uhr von paok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die endlich Nicola Teslas "Todesstrahl" öffentlich vorgestellt...
Kommentar ansehen
28.11.2014 07:20 Uhr von Andy81DD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht euch keine Sorgen um die günstigen Kosten dieser Laserwaffe.
Kriege werden immer gleich teuer bleiben, da die Waffenlobby Geld verdienen will ;-)
Wo käme mann denn hin, wenn man auf einmal für ein Appel und ein Ei Kriege führen könnte, da sollten wir der Waffenlobby eigentlich mal danken :-D dass nicht jede ach so kleine Nation sich einen Krieg leisten kann..
Kommentar ansehen
28.11.2014 08:26 Uhr von yeah87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit werden sich nun Russland und China fürchten.

Die Space Armee ist da
Kommentar ansehen
28.11.2014 21:16 Uhr von Monika3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es den/die Richtigen trifft hab ich nix dagegen. So paar geschmorte IS-Spinner kommt auch gut.
Kommentar ansehen
28.11.2014 22:58 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Butzelmann: Täusch dich mal nicht, genau das versuchen die Piraten in Somalia andauernd, sogar deutsche fregatten

http://www.sueddeutsche.de/...

Das Problem ist: Die Piraten wissen, dass die Westlichen Kriegsschiffe nur sehr ungern mit Kanonen auf Boote schiessen und hoffen, nahe genug ranzu kommen damit sie mit ihren RPGs und AKs etwas drohen können.
Kommentar ansehen
29.11.2014 21:34 Uhr von RainerLenz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
"Also auch das Küchenmesser?"

dann auch gleich den menschen, denn er ist auch eine waffe ;)

...ich bin es langsam leid ständig diese gequirlte kacke
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:03 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja präziser Laserbeschuss finde ich humaner als wenn eine Rakete in besiedeltem Gebiet einschlägt. Sollte ja dann wirklich nurnoch eine Frage der Zeit sein bis die USA einen dicken Sateliten ins All stellt.
Auch ist das versenken eines Schiffes mit viel weniger Opfern möglich. Löcher dicht über dem Wasser in den Rumpf ballern und warten bis es sinkt. Keine Torpedos mehr die das ganze Schiff zerfetzen und bei dem die Männer und Frauen an Bord keine Zeit haben zu flüchten. Sichtkontakt reicht und die effektive Reichweite sollte bei gutem Wetter auch sehr hoch sein.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?