27.11.14 10:24 Uhr
 1.698
 

Dresden: Frau schüttete Mann Nagellackentferner ins Gesicht und zündete ihn an

Vor dem Amtsgericht Dresden musste sich am gestrigen Mittwoch eine 46-jährige Frau wegen schwerer Körperverletzung verantworten. Sie hatte einem Freund Nagellackentferner ins Gesicht und auf den linken Arm geschüttet und danach angezündet.

Dieser erlitt dadurch schwere Verbrennungen ersten und zweiten Grades. "Wir hatten Wodka getrunken und stritten uns über meinen Ex. Ich sagte, er soll meine Wohnung verlassen", sagte die aus Brasilien stammende Angeklagte vor Gericht.

Doch der Kumpel wollte sich zuvor noch seine Hände in ihrem Bad waschen, bevor er gehen wollte, doch das war zu viel für die temperamentvolle Frau und so rastete sie aus. Sie hatte zum Tatzeitpunkt 3,02 Promille Alkohol intus. Das Urteil: sechs Monate Haft, ausgesetzt zur Bewährung .


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Dresden, Gesicht, Nagellack, Entferner
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 10:28 Uhr von Holzmichel
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
----"Sie hatte zum Tatzeitpunkt 3,02 Promille Alkohol intus."-----

Kann sich doch JEDER denken, um was für eine Art WEIBSEN es sich HIER handelt.
Schade, dass die Problemfrau nicht einfahren muß, deutsche Kuscheljustiz halt!!!
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sofort abschieben!
Kommentar ansehen
27.11.2014 11:29 Uhr von failed_1
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Für mich fehlt in der News eindeutig die Angabe wie lange sie in Dt schon lebt!

Es ist an sich total unrelevant für die News woher die Frau stammt denn der Inhalt ist:
Frau & Mann saufen zusammen, 3 Promille im Spiel, eine Person rastet aus, wegen Alk mildes Urteil.

Das mit dem kurzen Inhalt ihrer Herkunft das braune Pack hier befriedigt wird ist doch klar.

Die Frage bleibt nur, wohnt sie hier vielleicht schon 30 Jahre oder 30 Tage?!
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:43 Uhr von osssssis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ failed_1

Zitat: Für mich fehlt in der News eindeutig die Angabe wie lange sie in Dt schon lebt! Total unrelevant. wie lange die Alte mit der Figur eines Preisboxers hier in Deutschland lebt.
Fakt ist,die ist Ausländerin, und kann sich hier in Deutschland nicht benehmen. Da steckt bestimmt auch Deutschenfeindlichkeit dahinter,denn wenn eine deutsche Frau das mit einem Ausländer gemacht hätte ,würde die Presse sich wieder überschlagen wegen Fremdenfeindlichkeit.(wie hier das linke Pack übrigens auch).
Kommentar ansehen
28.11.2014 01:29 Uhr von failed_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ osssssis
Genau!
Und wenn es eine gänzlich arische Geschichte gewesen wäre, wäre es "typisch deutsch" und keiner hätte drüber berichtet... du Schelm du ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?