27.11.14 09:58 Uhr
 166
 

Bad Lippspringe: Der Möbelhersteller Welle muss Insolvenz anmelden

Der Möbelhersteller Welle, welcher in Bad Lippspringe, Detmold und Paderborn Werke besitzt, ist zahlungsunfähig.

Zeitungsberichten zufolge hat man am Mittwoch Insolvenz angemeldet. Aus Unternehmenskreisen war zu hören, das man die Sanierung aus eigener Kraft schaffen will.

Bei den 930 Beschäftigten geht jetzt die Angst vor einem Verlust des Arbeitsplatzes um, da anscheinend nicht alle ihren Job behalten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Bad, Welle
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 16:44 Uhr von Tattergreis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und im gleichem Atemzug löst sich meine erzwungene Anzahlung im Möbelhaus in Rauch auf.


Wenn ein Möbelhaus eine Anzahlung will, der Mitbewerber freut sich auf einen Auftrag.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?