27.11.14 09:54 Uhr
 338
 

LIDL ruft mit Lösungsmittel belastete Waffeln zurück

Einen Rückruf aus gesundheitlichen Gründen nimmt LIDL derzeit vor. Die dort im Sortiment vorhandenen, belgischen Waffeln der Firma Belgix könnten möglicherweise mit Lösungsmitteln verunreinigt sein.

Betroffen sind sowohl die klassischen Waffeln der Firma, als auch das Produkt Belgische Waffeln mit Milchschokolade. Während der Produktion gab es Bauarbeiten, so dass eine Verunreinigung der Waffeln nicht auszuschließen ist.

Es wird ausdrücklich davor gewarnt, die Waffeln zu verzehren, wenn sie das Mindesthaltbarkeitsdatum 25.01.2015 aufweisen. Andere Produkte mit einem anderen MHD sind nicht betroffen. Natürlich erstattet LIDL den vollen Kaufpreis an betroffene Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Marke, Rückruf, Lidl
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar
Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 15:42 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein wunder das ich so Durchfall habe....
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:05 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es würden gerne noch viele Andere hier ihren Kommentar abgeben, aber leider können sie das nicht, weil sie Durchfall haben....
Kommentar ansehen
28.11.2014 06:49 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat wohl ein wenig gedauert, ehe jemand die Reste des Farbeimers im Rührbecken gefunden hat...
Kommentar ansehen
28.11.2014 08:29 Uhr von EddieBeton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die edelsten Leckereien für deutsche Verbraucher.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?