26.11.14 14:55 Uhr
 199
 

Ukraine: Verhaftung von General Viktor Nasarow aus politischen Gründen?

Nachdem der Vize-Verwaltungschef des ukrainischen Generalstabes, General Viktor Nasarow, verhaftet wurde, wurden Stimmen laut, die Verhaftung sei aus politischen Gründen geschehen.

Nasarow soll für den Tod von 49 Armeeangehörigen verantwortlich sein, die in der Ostukraine an Bord einer abgeschossenen Militärmaschine ums Leben kamen. Die Maschine wurde mit insgesamt 40 Fallschirmjägern und neun Besatzungsmitgliedern während der Landung in Lugansk abgeschossen.

Nasarow habe fahrlässig gehandelt, so der ukrainische Generalstaatsanwalt Vitali Jarema. "Ich sehe dahinter ernste politische Motive", so Nasarow. Es solle ein Präzendenzfall geschaffen werden um die Verteidigungsfähigkeit des Landes zu untergraben, so Nasarow.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, General, Verhaftung
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 15:21 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es läuft für die Ukraine nicht gut:

https://www.youtube.com/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.11.2014 17:14 Uhr von Perisecor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ Rechthaberei

Wenig verwunderlich, werden doch die Separatisten seit Mitte Juli massiv durch Russland unterstützt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?