26.11.14 14:21 Uhr
 416
 

Hessen: IHK angeblich von Hells Angels wegen Türsteher-Schein bestochen

Das Landeskriminalamt Hessen ermittelt derzeit gegen Mitarbeiter einer Industrie- und Handelskammer (IHK) in Mecklenburg-Vorpommern wegen Bestechung.

Mitglieder der Hells Angels sollen die IHK-Mitarbeiter wegen des Türsteher-Scheins mit 1.000 Euro pro Person bestochen haben.

Normalerweise fallen bei dieser Prüfung 40 bis 60 Prozent durch, doch hier bestanden erstaunlicherweise alle 91 Teilnehmer der Hells Angels.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hessen, Schein, Hells Angels, Türsteher, IHK
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 14:44 Uhr von Velbert3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht wegen Bestechung, sondern wegen Bestechlichkeit.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?