26.11.14 14:09 Uhr
 735
 

Papst Franziskus schlägt Gespräch mit IS-Terroristen vor

Papst Franziskus ist der Ansicht, dass man auch mit IS-Terroristen sprechen müsse.

"Ich gehe immer davon aus, dass man nie aufgeben soll. Vielleicht kann man in der Tat keinen Dialog führen, aber dennoch darf man nie die Tür zum Gespräch verschließen", so das Oberhaupt der Katholischen Kirche.

Der Terrorismus müsse zwar beendet werden, aber das könne kein Land alleine tun: Internationaler Konsens ist dafür Voraussetzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Gespräch, IS, Papst Franziskus, Franziskus
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 16:39 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
NSA ist soll doch auch nur die lästige Bevölkerung überwachen.

Was die IS betrifft, mal auf voltaire.org die komplexen Zusammenhänge nachlesen. Könnte sein, dass die Darstellung dort zutreffend ist. Schlüssig ist sie allemal.
Kommentar ansehen
26.11.2014 18:27 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Fraktal

Stimmt vielleicht. Insofern sie ja nicht viel Spielraum haben aufgrund des Korans.

Trotzdem gebe ich dem Papst recht. Versuchen kann man´s ja mal. Und ich gehe auch davon aus, dass er selbst da hinreisen würde.

Nur: Haben denn die IS-Manager überhaupt schon mal mit jemandem gesprochen (außerhalb), oder isolieren die sich komplett von allen Nicht-Moslems?
Kommentar ansehen
27.11.2014 09:16 Uhr von homern
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das wird sicher ein bombengespräch
Kommentar ansehen
27.11.2014 10:48 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei aller Liebe und Respekt Papst Franziskus gegenüber aber die IS versteht nur EINE Sprache und die nennt sich Cal. 7.65 und größer.
Kommentar ansehen
27.11.2014 12:03 Uhr von VerSus85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man groß mit denen Reden? die Faseln nur was von Heiligen Krieg, ganze Welt Islamisieren, alle Menschen umbringen.

Vielleicht wäre für Muslime ein Religionsoberhaupt auch angebracht. Muss ja kein Stellverträter Gottes sein so wie es sich der Papst anmaßt zu sein, aber son Vorsteher mit dem man Reden kann und der den Takt angibt, wäre schon nicht schlecht.
Kommentar ansehen
27.11.2014 13:44 Uhr von telemi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ähhhh.... nein!
Kommentar ansehen
27.11.2014 15:20 Uhr von Schnibbeldibip
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann geh mal mit denen Sprechen aber ohne Mohammed-Maske wird er definitiv nicht lebend zurückkommen......

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?