26.11.14 11:56 Uhr
 560
 

Luftangriff auf Rakka: Assad greift Hauptstadt des Islamischen Staates an

Bombardements von zehn syrischen Kampfjets haben in der syrischen Stadt Rakka, die aktuell als inoffizielle Hauptstadt des Islamischen Staates (IS) gilt, 95 Menschen getötet. Die Führung der Dschihadistenmiliz beschuldigen die syrische Regierung der Anschläge.

Menschenrechtler werfen dem syrischen Despoten vor, ein Massaker in der Stadt angerichtet zu haben. Schätzungen gehen mittlerweile von über 100 weiteren Verletzten Personen aus. Unter den Toten sind auch drei Kinder.

Die Regierung in Damaskus hat sich zu der Aktion bisher noch nicht geäußert. Die Bomben trafen einen Markt, eine Moschee und ein Industriegebiet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Felixa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Hauptstadt, Luftangriff, Assad
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 12:16 Uhr von dr-snuggles
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Der IS ist ne terrororganisation. also ist es unvermeidlich das da auch mal bomben auf seine "Hauptstadt " fallen.
Erst heißt es man solle mit Assad zusammenarbeiten um dem IS den gar auszumachen. Jetzt tut Assad etwas und nun hat der " Despot ein Massaker" verübt bei dem sogar 3!!!!!!!!! Kinder starben. Is halt im Krieg so. Wieviele kinder sind damals in DE in Dresden umgekommen?? da hat auch keiner geschrien.
Flächendeckender Bomdenteppich, koordiniert von allen die sich vom IS bedroht fühlen ausgeführt. dann kommt da keine schabe mehr raus und auch kein IS ler.
Kommentar ansehen
26.11.2014 12:17 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Super Objektiv diese Meschenrechtler, wenn Assad Was bombardiert ists ein Massaker und wenn die USA das selbe Gebiet Bombardieren ist plötzlich eine Heldentat.
Kommentar ansehen
26.11.2014 12:19 Uhr von Mauzen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Assad etwas tut ist es ein "Massaker", wenn die USA etwas tun ist es "Befreiung" und "humanitäre Hilfe"

http://de.reuters.com/...
Bei US-Luftangriffe waren es inzwischen schon über 900. Wer davon "Terrorist" und "Zivilist" war lasse ich mal genau so offen wie hier. Da kann man sich die Definitionen sowieso so drehen, dass Assad weiterhin böse aussieht, und man selbst das manifestierte Gute ist.
Kommentar ansehen
26.11.2014 12:24 Uhr von architeutes
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Darkness2013
Das stimmt nicht , wen