26.11.14 09:45 Uhr
 313
 

Schweiz: Ein Auto voller Diebesgut und eine Belohnung für die vermeintlichen Diebe

Über eine merkwürdige Geschichte wird derzeit in der Schweiz diskutiert. Hier wurden an der Grenze zwei Rumänen mit einem Transporter voller Fahrräder erwischt, die, wie sich herausstellte, geklaut waren.

Doch trotz Bemühungen der Staatsanwaltschaft konnten sie nicht mit den eigentlichen Diebstählen in Verbindung gebracht werden. Welche Geschichte sie für die Räder im Auto hatten, wurde nicht bekannt.

Am Ende musste das Verfahren eingestellt werden, und für eine Nacht in Untersuchungshaft bekamen die Männer jeweils 200 Franken Entschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Schweiz, Belohnung, Diebesgut
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 10:06 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@benni-88:
Is´ leider ein bisschen sehr schwierig, das nachzuweisen. Ich gehe stark davon aus, dass die Fahrräder von anderen geklaut wurden und nun als Sammeltransport über die Grenze geschafft werden sollten. Und wenn es dann noch eine ganz normale Spedition wäre ... weshalb und auf welcher Grundlage sollte man den Fahrer des Diebstahls bezichtigen?
Ohne eindeutigen Beweis geht leider (bzw. eigentlich glücklicherweise!) gar nichts :-(
Eine Videoaufnahme oder ein Fingerabdruck auf einem geknackten Schloss hätte bereits genügt.

Von daher:
nein, ich teile Deine Meinung nicht. Die Männer aber mal im Auge zu behalten, um ggf. an die Hintermänner dran zu kommen, halte ich aber für keinen Fehler.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?