26.11.14 09:05 Uhr
 715
 

Die Stahlgießerei Grossmann geht in die Insolvenz

Schon seit einem Jahr arbeitete die Belegschaft der Solinger Stahlgießerei Grossmann kurz. Nun ist man zahlungsunfähig.

Das Unternehmen geht jetzt in die Insolvenz. Das Insolvenzverfahren will man aber in Eigenregie durchführen. Ohne einen Insolvenzverwalter.

Das Unternehmen stellt Baggerteile für den Tagebau her. Laut der Geschäftsführung ist die Nachfrage aber zurückgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Stahl, Grossmann
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 14:09 Uhr von opheltes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Metall mit Verchromung ist eben guenstiger. Die Leute wollen wohl keine Qualitaet mehr haben...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2017: "Postfaktisch"
Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
"King Crimson"-Legende: Musiker Greg Lake im Alter von 69 Jahren gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?