26.11.14 09:01 Uhr
 1.322
 

Bonn: Frau spendet Buch - In diesem befanden sich 10000 Euro

Eine Bonnerin hat einen Umschlag mit 10.000 Euro in einem Buch versteckt. Nun ist das Geld weg.

Die Frau hatte nicht mehr an den hohen Geldbetrag in dem Buch gedacht und es gespendet. Das Buch wurde von der Frau in einem offenen Bücherschrank deponiert.

Nun hegt die Frau die Hoffnung, das derjenige, welcher den Umschlag findet, so ehrlich ist und den Umschlag zurückbringt.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Geld, Buch, Bonn, Umschlag
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2014 09:01 Uhr von kleefisch
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das dürfte aber schwer sein. Oder hat die Dame ihren Namen und die Adresse auf den Umschlag geschrieben.
Kommentar ansehen
26.11.2014 09:21 Uhr von astaroth92
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bezweifel stark, dass sich da jemand meldet.
Kommentar ansehen
26.11.2014 11:48 Uhr von fraro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, kenne ich: da stecke ich mal irgendwo 10.000 Euro hin und dann vergesse ich, wo.

Ich sollte mal langsam anfangen zu suchen ;-)
Kommentar ansehen
26.11.2014 14:04 Uhr von Jerryberlin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Angeblich handelte es sich um das Buch "Das Kapital" von Karl Marx ... ;)
Kommentar ansehen
26.11.2014 15:29 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer 10.000€ Vergisst ist selbst schuld und hat es offensichtlich nicht nötig.


Soll sich der finder ein paar schöne sachen gönnen

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?