25.11.14 21:43 Uhr
 367
 

Studie: Jeder vierte Todesfall in der EU durch Krebs verursacht

Laut jüngster Daten aus dem Jahr 2011 ist die Rate an Krebstoten von 2002 bis 2011 um 6,3 Prozent gestiegen. Somit sind laut Statistik jährlich 1,28 Millionen Menschen in der EU an Krebs verstorben.

In Deutschland ist Krebs bei 26 Prozent der verstorbenen Menschen die Todesursache. Laut Studie, erhoben von Eurostat, ist Lungenkrebs, gefolgt von Dickdarmkrebs, eine der häufigsten Krebserkrankungen.

38,2 Prozent verstarben demnach an einen Herzinfarkt, 26 Prozent an Krebs und 7,8 Prozent an Lungenerkrankungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, EU, Krebs, Todesfall
Quelle: koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 21:59 Uhr von losmios2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ähm @ fr56

auch was zum topic zu berichten?
Kommentar ansehen
25.11.2014 22:00 Uhr von Shalanor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fr: du bist schon sehr dumm und erkennst nicht um was es hier geht oder? Solltest mal nen Arzt besuchen du bsit vll der erste Mensch ohne Gehirn.

@Topic: jeder jahr weniger Raucher aber mehr Krebstote.... Wie passt das zusammen?
Kommentar ansehen
25.11.2014 22:28 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mal ne Doku gesehen, da befand man sich im tieftsten Indien auf m platten Land, weitab jeglicher westlicher "Zivilisation", fernab jeglicher chemischer Pestizide, jeglichem Fastfood, TK-Futter, chemischer Nahrungszusätze usw.

Dann hat man erstmal darum gebeten, man möge dem Team doch bitte den dicksten Menschen des Dorfes zeigen. Der war eigentlich, für unsere Verhältnisse, normal gebaut.

Dann hat man nach Krebs gefragt, und ein, zwei Einwohner hatten schomal davon gehört, das Leute daran gestorben sind, aber nur in den USA und Europa, und in Indiens grossen Metropolen. Die Leute waren nicht arm, sahen alle gesund aus, waren gut genährt, alles sich selbst(und bestimmt auch andere) versorgende Bauern.

Woran das wohl liegt?
Kommentar ansehen
25.11.2014 23:16 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
die EU arbeitet ja weiter daran das diese rate auch so hoch bleibt ;)
nicht anders kann man sich den kampf gegen E-Zigaretten erklären, die zig tausende wieder zur normalen kippe greifen lässt.

was soll man machen, man lebt halt in einer welt, wo andere werte zählen... geld zum beispiel. oder auch geld.. und was mir noch einfällt wäre geld.
Kommentar ansehen
26.11.2014 00:06 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BastiB

Man kann es sich auch schön reden.

Mal abgesehen dass das dort ein glückliches Leben ist.

Hier geht man nur der Maße mit.
Kommentar ansehen
26.11.2014 11:18 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
26. April 1986 könnte ein Grund dafür sein. Auch wenn das keiner wahr haben möchte,aber so viel ,wie da in ganz Europa runtergeregnet ist und was heute noch bei Flora und Fauna belastet ist-es wird immer erzählt was alles Krebs auslösen "könnte",aber dieser tragische Unfall damals wird immer irgendwie ausgeblendet.
Da Krebs so vielfältig ist hätte man bei der Studie schauen müssen ob insbesondere beim Lungenkrebs ein primärer oder ein sekundärer Krebs ist und dann noch welche art-großtumorig oder klein...ich kenne 3 Familienmitglieder die an Lungenkrebs gestorben sind-einer hatte einen großen Tumor,der so blöd saß,dass er nicht entfernt werden konnt.Ein Verwandter hatte kleinzelligen Lungekrebs und starb zeitnah nachdem der Krebs erkannt wurde...und eine Verwandte hatte eigendlich einen anderen Tumor und die Tumorzellen setzten sich in der Lunge fest und zerstörten da alles. Eine andere Bekannte hatte 2 kleine Punkte in der Lunge und kämpfte 2 Jahre,ehe sie starb.-all diese Personen waren zwischen 50 und 70 Jahre alt-da kommt man ins Grübeln. Ich glaube es gibt kaum jemanden,der nicht zumindest jemanden kennt,der jemanden kennt,der an Lungenkrebs gestorben ist.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?