25.11.14 18:23 Uhr
 454
 

Erster bestätigter Ebola-Fall in Italien

Nun hat es Italien auch erwischt: Zum ersten Mal wurde ein Mann dort positiv auf das Ebola-Virus getestet. Der Patient ist Arzt und hatte in Sierra Leone selbst Opfern der Krankheit geholfen.

Er befindet sich nun in einem Krankenhaus, was sich auf die Behandlung von Patienten mit Ansteckungsgefahr spezialisiert hat.

Laut der Gesundheitsministerin hat der erkrankte Arzt keinerlei Symptome von Ebola, dennoch befindet sich das Virus in seinem Blut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Italien, Arzt, Fall, Virus, Ebola
Quelle: stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 18:32 Uhr von Darksim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts da! In Berlin gab es keinen Fall von Ebola:

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
25.11.2014 19:16 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lass deine Hohlraumversiegelung mal überprüfen @Schattentaucher.
Kommentar ansehen
25.11.2014 19:21 Uhr von sv3nni
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Immerwieder dieselbe Kritik : Warum muessen die Ebola Patienten immer kreuz und quer in der Welt herumgeflogen werden ?? Lasst die halt in Afrika !!
Kommentar ansehen
25.11.2014 22:17 Uhr von Frudd85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fr:

Was zum Geier hat das denn mit Ebola zu tun?

@Newsleser:
"Ich hät schon alle Flüge dicht gemacht das hier keins aus den Ländern landet."

Mit Isolationismus hätte man das Virus nicht effektiv bekämpfen können.

"Aber warum hört man kaum mehr was von Ebola??"

Ist das eine Suggestiv-Frage? Wenn ja, worauf willst du hinaus?
Kommentar ansehen
26.11.2014 09:13 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fr
das zeigt doch nur wie gut wir die Sachen verfolgen und versuchen die Täter zu bestrafen.
Glaubst du das irgend ein Junge im Bergdorf in der Türkei jemand anzeigt?
Oder die minderjährigen in Arabien. Die werden verheiratet und sterben in der Hochzeitsnacht.
- Kein Missbrauch, da in diesem Land legal.

Also sind wir das beste Land nach deiner Aussage, da unsere Gesetzte anders sind als in Ländern wo es tolleriert wird.

und em zum Thema... Glaube man hört nicht mehr soviel, weil es wie bei den Amis ne anordnung gab die Nachrichten bissel runter zuschrauben. Im Winter bekommt sonst jeder Panik bei jemanden der Hustet
Kommentar ansehen
26.11.2014 12:13 Uhr von Frudd85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Steffi78:

Nachvollziehbarer Standpunkt, auf jeden Fall.
Ich sagte das weiter oben auch auf keinen Fall aus eigener Expertise, sondern habe Experten nachgeplappert. Die Sache ist nämlich die, dass ich das auf keinen Fall selbst beurteilen kann - dafür fehlt mir nicht nur eine medizinische Ausbildung, auch der entsprechende Überblick. Ich verlasse mich da auf die Aussagen der UN, der WHO und eigentlich aller damit befassten Ärzte.
Aus einem Laienstandpunkt heraus kann es durchaus sein, dass deren Entscheidungen auf den ersten Blick seltsam anmuten oder problematisch - aber ich traue denen doch insgesamt zu, das besser zu beurteilen als ich. Daher habe ich die Meinung adaptiert, dass es wohl besser ist, die Länder nicht zu isolieren, sondern offen zu halten. Keiner sagt, dass das keine Risiken birgt, aber die Kosten-Nutzen-Rechnung ist für alle so wohl besser als andersherum.
Kommentar ansehen
27.11.2014 07:26 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.spiegel.de/...

US-Soldaten, die in den westafrikanischen Ebola-Krisengebieten im Einsatz waren, sollen künftig in Deutschland drei Wochen in Quarantäne verbringen, ehe sie in ihr Heimatland zurückkehren dürfen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?