25.11.14 14:43 Uhr
 208
 

Linke-Politiker Bodo Ramelow will höhere Renten für Opfer und Täter der DDR

Der Linke-Politiker Bodo Ramelow wird wahrscheinlich der nächste Ministerpräsident Thüringens werden und sorgt derzeit mit einem Interview für Diskussionen.

Darin fordert er die Aufhebung des KPD-Verbots und höhere Renten für die Opfer und Täter des DDR-Staates.

"DDR-Funktionäre kassieren Spitzenrenten. Allein ehemalige Stasi-Mitarbeiter, Volksarmisten, Polizisten bekommen jährlich rund 1,5 Milliarden Euro Ruhegeld. (...). Sollen sie jetzt noch mehr bekommen?", so der Leiter der Stasiopfer-Gedenkstätte empört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Opfer, Politiker, Täter, Die Linke, DDR, Bodo Ramelow
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 17:36 Uhr von quade34
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wähnt sich dieser Neobolschewik schon auf der sicheren Seite, dass er seine wahre Gesinnung schon preis geben kann? Diese Genossen sind alles nur Lumpen, die die Weltrevolution nicht aus den Köpfen kriegen. Die Koalitionäre von SPD und Grünen sollten sich mal in Geschichte und der kommunistischen Strategie und Taktik bilden. Besonders für die SPD ist es eine Schande mit solchen Leuten zu symphatisieren.
Im sowjetischen KZ Sachsenhausen bei Berlin wurden nach dem Krieg viele SPD Mitglieder umgebracht. Ulbricht war einer der Henker am Schreibtisch.
Kommentar ansehen
25.11.2014 21:56 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Minus zeigen wie immer, dass die getroffenen Hunde wieder jaulen.
Kommentar ansehen
25.11.2014 22:31 Uhr von marktwirtschaft
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn mal wieder. Er hat lediglich gefordert, was die Linke seit Jahren fordert, die Renten Ost an das Niveau West an zu gleichen. Das dann "Täter" und Opfer gleichermaßen von betroffen sind liegt in der Logik unserer Rentensystems.
Täter aus der Nazizeit erhalten im übrigen auch Rente. Es läßt sich trefflich darüber streiten warum denn ausgerechnet Stasileute noch üpige Sonderzahlungen erhalten. Aber darüber hat ja nun mal überhaupt nicht die Linke bestimmt sondern unser Überkanzler Kohl.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?