25.11.14 14:35 Uhr
 313
 

Störenfried, Borussia & Co.: Diese Babynamen wurden dieses Jahr abgelehnt

Eltern wollen ihren Kindern oftmals einen ganz besonderen Namen geben, doch die Ämter haben oft etwas dagegen.

Folgende Namen haben die Ämter dieses Jahr verboten, obwohl man bei der Namensgebung immer lockerer werde.

Störenfried, Borussia, Junge, Whisky oder Lenin wurden von den Standesämtern nicht akzeptiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Eltern, Name, Amt
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN