25.11.14 14:35 Uhr
 315
 

Störenfried, Borussia & Co.: Diese Babynamen wurden dieses Jahr abgelehnt

Eltern wollen ihren Kindern oftmals einen ganz besonderen Namen geben, doch die Ämter haben oft etwas dagegen.

Folgende Namen haben die Ämter dieses Jahr verboten, obwohl man bei der Namensgebung immer lockerer werde.

Störenfried, Borussia, Junge, Whisky oder Lenin wurden von den Standesämtern nicht akzeptiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Eltern, Name, Amt
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 19:04 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
solchen eltern sollte man das kind gleich wegnehmen...
Kommentar ansehen
26.11.2014 00:14 Uhr von JustMe27