25.11.14 13:01 Uhr
 890
 

Australien: Frau sackt beim Wäscheaufhängen in Erdloch

Eine Australierin war gerade beim Wäscheaufhängen als sie plötzlich in ein Erdloch absackte.

Drei Meter stürzte die 52-Jährige dabei in die Wassergrube, die sich nach dem Absacken des Bodens offenbarte.

"Die Frau sagte uns, sie habe mit ihren Füßen den Boden der Grube nicht berühren können. Deshalb habe sie versucht, sich mit Schwimmbewegungen über Wasser zu halten und zu verhindern, dass mehr Schlamm in das Loch fällt", so eine Rettungssanitäterin zu dem ungewöhnlichen Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Australien, Erdloch
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde