25.11.14 13:01 Uhr
 892
 

Australien: Frau sackt beim Wäscheaufhängen in Erdloch

Eine Australierin war gerade beim Wäscheaufhängen als sie plötzlich in ein Erdloch absackte.

Drei Meter stürzte die 52-Jährige dabei in die Wassergrube, die sich nach dem Absacken des Bodens offenbarte.

"Die Frau sagte uns, sie habe mit ihren Füßen den Boden der Grube nicht berühren können. Deshalb habe sie versucht, sich mit Schwimmbewegungen über Wasser zu halten und zu verhindern, dass mehr Schlamm in das Loch fällt", so eine Rettungssanitäterin zu dem ungewöhnlichen Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Australien, Erdloch
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neunjährige schreibt falsch parkenden Polizisten ein Knöllchen
Syrien: Psychisch gestörter Pole nach einem Jahr in Haft freigelassen
Streit wegen Trump: Mann wird ein Ohr abgebissen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 13:13 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Australien: Frau sackt beim Wäscheaufhängen in Erdloch

Kommt die dann demnächst bei uns auf der Seite irgendwann, irgendwo raus? xD
Kommentar ansehen
25.11.2014 13:36 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gruß ans Fracking.
So etwas könnte in Zukunft normal werden.
Kommentar ansehen
25.11.2014 16:41 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Horror! Ein Glück nur, dass das jemand mitbekommen hat und sie gerettet werden konnte.
Kommentar ansehen
25.11.2014 21:06 Uhr von VerSus85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN