25.11.14 13:01 Uhr
 893
 

Australien: Frau sackt beim Wäscheaufhängen in Erdloch

Eine Australierin war gerade beim Wäscheaufhängen als sie plötzlich in ein Erdloch absackte.

Drei Meter stürzte die 52-Jährige dabei in die Wassergrube, die sich nach dem Absacken des Bodens offenbarte.

"Die Frau sagte uns, sie habe mit ihren Füßen den Boden der Grube nicht berühren können. Deshalb habe sie versucht, sich mit Schwimmbewegungen über Wasser zu halten und zu verhindern, dass mehr Schlamm in das Loch fällt", so eine Rettungssanitäterin zu dem ungewöhnlichen Fall.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Australien, Erdloch
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 13:13 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Australien: Frau sackt beim Wäscheaufhängen in Erdloch

Kommt die dann demnächst bei uns auf der Seite irgendwann, irgendwo raus? xD
Kommentar ansehen
25.11.2014 13:36 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gruß ans Fracking.
So etwas könnte in Zukunft normal werden.
Kommentar ansehen
25.11.2014 16:41 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Horror! Ein Glück nur, dass das jemand mitbekommen hat und sie gerettet werden konnte.
Kommentar ansehen
25.11.2014 21:06 Uhr von VerSus85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde auch manchmal am liebsten im Erdboden versinken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?