25.11.14 12:34 Uhr
 158
 

London: Gericht entscheidet über Herausgabe von Prince-Charles-Briefen

Die britische Tageszeitung "Guardian" fordert seit Jahren das Recht, Briefe, die Prince Charles an diverse Ministerien schreibt, veröffentlichen zu dürfen.

Nach neun Jahren Kampf entscheidet nun der Oberste Gerichtshof des Vereinigten Königreichs in London darüber, ob die Presse die Schreiben veröffentlichen darf.

Dem Prinzen wird vorgeworfen, politischen Einfluss mit seinen Briefen auszuüben, die wegen seiner krakeligen Schrift "Schwarze-Spinnen-Memos" genannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, London, Prince, Herausgabe
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 12:59 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh, eine ganz bedeutende News. Ich weiss nicht wie mein Tag verlaufen wäre, wenn ich nicht erfahren hätte, das englische Gerichte irgendwann mal über irgendwas irgendeine Entscheidung treffen werden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?