25.11.14 12:34 Uhr
 159
 

London: Gericht entscheidet über Herausgabe von Prince-Charles-Briefen

Die britische Tageszeitung "Guardian" fordert seit Jahren das Recht, Briefe, die Prince Charles an diverse Ministerien schreibt, veröffentlichen zu dürfen.

Nach neun Jahren Kampf entscheidet nun der Oberste Gerichtshof des Vereinigten Königreichs in London darüber, ob die Presse die Schreiben veröffentlichen darf.

Dem Prinzen wird vorgeworfen, politischen Einfluss mit seinen Briefen auszuüben, die wegen seiner krakeligen Schrift "Schwarze-Spinnen-Memos" genannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, London, Prince, Herausgabe
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv |