25.11.14 10:54 Uhr
 9.258
 

Aachen: Mann holt verlorene Laptoptasche bei der Polizei ab und bekommt Ärger

Ein Mann gab in Aachen bei der Polizei eine Laptoptasche ab, welche er gefunden hatte. In dieser befanden sich 9.750 Euro und etwas Marihuana.

Als der Besitzer die Tasche bei der Polizei abholte, kam er in große Erklärungsnot. Nicht nur wegen der Laptoptasche und deren Inhalt.

Die Beamten bemerkten, das der Mann auch unter Drogeneinfluss mit dem Auto zur Polizei gefahren war. Zudem bestand noch ein Fahrverbot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Ärger, Aachen, Laptop, Tasche
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 11:41 Uhr von brycer
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist schon selten dämlich.
Unter Drogeneinfluss mit dem Auto zur Polizei zu fahren um dort eine Tasche abzuholen, in der sich außer dem ´Corpus Delirium´ auch noch eine Menge bargeld befindet, für die der Mann wohl auch noch eine gute Erklärung finden muss.
Aber anscheinend ist er in seinem Drogenrausch auch nicht lernfähig, da dieses verhängte Fahrverbot wohl auch voll ins Leere gelaufen ist.

Jetzt erzähle mir noch einer, dass Drogenkonsum nicht das Gehirn schädigt. Hier ist wohl der passende Gegenbeweis dafür. ;-P
Kommentar ansehen
25.11.2014 12:10 Uhr von RainerKoeln
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Brycer:
Wieso muss der Mann eine gute Erklärung finden? Nicht mit der Polizei sprechen und fertig! Niemand muss mit der Polizei sprechen.
Kommentar ansehen
25.11.2014 16:50 Uhr von dommen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Felixa: Verschon uns mit deinen Teenager-Kiffermärchen
Kommentar ansehen
25.11.2014 18:43 Uhr von JustMe27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Felixa: Hast du bei Beichthaus gelesen.
Kommentar ansehen
25.11.2014 19:46 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso wird eigentlich immer wieder hier auf SN vermittelt das Drogen (Marihuana) nichts mit dem Menschen anstellt.

Also muss man ja in diesen sich häufenden Fällen davon ausgehen das die Kiffer schon dämlich waren bevor sie kifften?
Kommentar ansehen
25.11.2014 20:50 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp
Ja.
Sonst hätte er angerufen, wäre am nächsten Tag zu Fuß oder zumindest nüchtern vorbeigekommen um seine Tasche voller Geld abzuholen und hätte die Frage ob er noch irgendetwas vermisst sehr verdutzt aber bestimmt verneint.
Kommentar ansehen
25.11.2014 21:43 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Suffkopp, Drogen machen nicht dumm, Kiffer sind es schon vorher ;)
Kommentar ansehen
25.11.2014 22:49 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde immer wieder amüsant, wie die Kommentare bei solchen News Richtung "Alkohol ist doch auch legal" abdriften.
Die Frage ist für mich eher, ob man den Zugang zu Alkohol (bzw. hartem Alkohol oder großen Mengen) erschweren sollte als ob man deswegen Marihuana & Co. legalisieren sollte.
Kommentar ansehen
26.11.2014 01:40 Uhr von eisenkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich will euch sn kommentatoren zwar nicht bei eurem drogengespräch stören,.. aber mal ganz nebenbei - ich hätte mir die 9.750 Euro eingesteckt und die laptoptasche.. was weiß ich.

(^_^)
Kommentar ansehen
26.11.2014 09:35 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow# - also hat doch @Prachtmops den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf getroffen.

Nich das Kiffen macht dumm oder dämlich - Menschen die anfangen zu kiffen waren schon vorher dumm oder dämlich.

Also könnte man doch getrost behaupten "Nur dumme oder dämliche Menschen kiffen"

Ja - das gefällt mir :)
Kommentar ansehen
26.11.2014 10:11 Uhr von daiden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur dumme oder dämliche Menschen verschließen ihre Augen vor der Tatsache, dass das Bedürfnis der Bewusstseinsveränderung tief ins uns verankert ist. Sogar unsere affenähnlichen Vorfahren haben sich schon mit vergorene Früchten "betrunken"; genauso wie es auch heute noch sehr viele andere Säugetiere machen. Dieser Drang ist in uns und diesen zu bekämpfen ist genauso clever wie der Versuch im 16 Jhd. die Sexualität zu bekämpfen. Schwachsinn hoch 10, der niemals, wirklich niemals Früchte tragen wird. Die Menschen haben schon immer Drogen genommen und werden es auch weiterhin tun.
Und auch die hier anwesenden so artigen und ach so vernünftigen Gutbürger haben ihr Laster. Rumjammern, wie schlimm doch Cannabis sei und nebenbei das Bier aufreißen oder die Zigarette anzünden?! Oder morgens unerträglich sein, bevor man den ersten Kaffee getrunken hat?! 130 kg weil man nicht mehr ohne den Fastfoodscheiß leben kann?! Geldprobleme, weil das meiste in Automaten landet oder ist die Frau weggerannt, weil man es mit WoW verdammt übertreiben hat?
Also hört auf mit dieser Heuchlerei!
Kommentar ansehen
26.11.2014 22:57 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder wird die Duskussion um Cannabis "mit dem Finger zeigen auf legale Drogen" ad absurdum geführt.

Es ist leider so und so sieht es aus das Cannabis Junkies alles, aber auch alles anführen (Zucker, Fett, Nikotin, Alkohol, Gummibärchen, Kaffee usw. usw.) um ihren Cannabis Konsum legalisieren wollen.

Dabei wäre es doch vielen viel lieber anstatt eine Droge zu legalisieren, einige andere zu verbieten.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?