25.11.14 09:25 Uhr
 1.634
 

Dortmund: Mit Foto gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich (Update)

ShortNews berichtete kürzlich, dass die Dortmunder Polizei einen Galatasaray Fan, welcher bei der Champions-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul randaliert hatte, per Fahndungsfoto sucht.

Nun hat sich der Randalierer gestellt. Es handelt sich um einen 22 Jahre alten Galatasaray-Fan aus Bottrop.

Im Beisein seines Rechtsanwaltes gab er bei der Polizei an, dass er zwar Sitzschalen aus den Verankerungen gerissen und geworfen hatte. Vorher habe er sich aber umgeschaut, ob keine Personen gefährdet seien. Festgenommen wurde der 22 Jährige nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Foto, Dortmund, Fan
Quelle: westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2014 09:41 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Um Druck aufzubauen... Naja da bleibt am Ende wohl Sachbeschädigung über ich glaube kaum das dem viel passieren wird.
Kommentar ansehen
25.11.2014 10:00 Uhr von brycer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"...dass er zwar Sitzschalen aus den Verankerungen gerissen und geworfen hatte. Vorher habe er sich aber umgeschaut, ob keine Personen gefährdet seien..."
Aber klar doch. Und der Papst ist evangelisch.
Völlig ohne Hirn Sachen beschädigen aber dann plötzlich an andere Personen denken. Das mit dem ´denken´ nehm ich ihm einfach nicht ab. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
25.11.2014 11:53 Uhr von ur.ce
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man der arme Erdogan muss wohl für alles gerade stehen. Sogar für die roten Ampeln in Deutschland. Ich bin der Meinung das alle Hooligans sofort festgenommen werden müssen. Es gibt keinen Platz für die, die nur Unruhe stiften auf dieser Welt. Das gilt auch für die ISIS Punks.

[ nachträglich editiert von ur.ce ]
Kommentar ansehen
25.11.2014 13:03 Uhr von Frambach2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Jung, als Gala-Fan hat man es derzeit ohnehin nicht leicht (p.s. ich weiß wo von ich rede:) in der Liga läuft es mau, die Champions League war schon nach der Auslosung beendet, aber sich vor laufender Kamera öffentlich zum Vollhorst zu machen, um sich anschließend für die 10-15 Minuten Schwachmaten-Frustabbau finanziell belangen zu lassen, tja Jung....Dumm und Dümmer und noch Dümmer in einer Person!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?