25.11.14 09:23 Uhr
 89
 

Kunstmuseum Bern tritt Gurlitts Erbe an: Auch Raubkunst soll gezeigt werden

Am gestrigen Montag kam die offizielle Entscheidung aus Bern: Das dortige Kunstmuseum wird das umstrittene Erbe des deutschen Kunstsammlers Cornelius Gurlitt antreten.

Rund 240 Werke der Sammlung, die hoher Wahrscheinlichkeit nach Raubkunst sind, sollen ebenfalls in einer Ausstellung gezeigt werden, um eventuellen Anspruchstellern den Zugang zu erleichtern.

Die Verantwortlichen des Kunstmuseums betonten, dass sie sich der Verantwortung, die mit dem Erbe einhergeht, bewusst sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erbe, Bern, Raubkunst, Kunstmuseum
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?