24.11.14 18:54 Uhr
 310
 

Frankreich: Russland gibt rechtsextremer Front National Millionenkredit

Frankreichs rechtsextreme Partei Front National (FN) sichert sich seine Finanzierung mit einem Millionenkredit aus Russland.

Geldgeber ist die First Czech Russian Bank, die einem russischen Oligarchen gehört, der beste Verbindungen zu Kreml-Chef Wladimir Putin hat.

Im September hatte sich die Partei bereits neun Millionen Euro bei der russischen Bank geliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Frankreich, Rechtsextremismus, Finanzierung, Front National
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Front National: Ausschluss von Gründer Jean-Marie Le Pen durch Gericht bestätigt
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 19:03 Uhr von Borgir
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaub nicht, dass die Bank Putin um Erlaubnis gefragt hat. Die Banken wollen Geld verdienen, wem sie Geld geben ist denen egal, weltweit egal.
Kommentar ansehen
24.11.2014 19:03 Uhr von Pils28
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Aus Russland bedeutet nicht von Russland.
Kommentar ansehen
24.11.2014 19:10 Uhr von Perisecor
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.11.2014 19:30 Uhr von architeutes
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
In der Ukraine lässt er die Separatisten für sich arbeiten und in anderen Ländern extreme Verbindungen und Parteien.
Schaut man sich die Rechten in Ungarn , Serbien und in Russland selber an , erinnert das stark an die Anfänge der SA.
Ewig kann Putin sein Handeln doch nicht verbergen , auch wenn er täglich jammert wie ihn Unrecht getan wird.
Jämmerliche Vorstellung die er da immer wieder abliefert.
Kommentar ansehen
24.11.2014 23:24 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Russland fördert die Opposition in allen Länder, zb auch die afd etcpp. Hauptsache diejenigen sind europakritisch. Ziemlich plump eigentlich. "

Ha, ha. Da haben die Russen ja am Ende doch noch was von den Amis gelernt!
Kommentar ansehen
24.11.2014 23:28 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Geldgeber ist die First Czech Russian Bank, die einem russischen Oligarchen gehört, der beste Verbindungen zu Kreml-Chef Wladimir Putin hat."

Aber, aber Tantchen, hast Du Dich da nicht ein bisschen "verschrieben"?

Die Süddeutsche schreibt:
"Die FCRB gehört einem Oligarchen, dem GUTE Verbindungen zu Kreml-Chef Wladimir Putin NACHGESAGT werden."
Kommentar ansehen
25.11.2014 10:31 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt kommt der Lohn für rechten Kader westeuropäischer Faschisten-Parteien, die die "Wahlen" auf der Krim und der Ost-Ukraine mit Beobachtern legitimieren sollten.
Kommentar ansehen
25.11.2014 11:42 Uhr von GroundHound
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In Russland halten die rechten Oligarchen und der rechte Putin alle Zügel in der Hand.
Russland ist inzwischen eine rücksichtslos kapitalistische Gesellschaft.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Front National: Ausschluss von Gründer Jean-Marie Le Pen durch Gericht bestätigt
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?