24.11.14 14:42 Uhr
 528
 

Türkei: Gegen Gleichberechtigung - Recep Tayyip Erdogan küsste seiner Mutter die Füße

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ehrt seine Mutter sehr und küsste ihr oftmals die Füße, weil er deren Duft so gern hatte.

Überhaupt sollten sich Frauen in ihrer Mutterrolle ausleben, denn von Emanzipation hält der islamisch-konservative Politiker nichts.

"Man kann Frauen und Männer nicht gleichstellen. Das ist gegen die Natur", so Erdogan in einer Rede bei dem Frauenverband Kadem in Istanbul.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mutter, Recep Tayyip Erdogan, Erdogan, Gleichberechtigung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 14:47 Uhr von Der_Tiroler
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Fußfetisch jetzt auch noch? Hat der jetzt vollständig den Verstand verloren?
Kommentar ansehen
24.11.2014 14:55 Uhr von NumberSix
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
´Mutter, zieh deine Füße nicht weg, dort ist der Duft des Himmels.´ ...
steht dort und nicht, dass er auf die Mauken seiner Mutter steht/stand.

Aber das:
Zitat: "Man kann Frauen und Männer nicht gleichstellen. Das ist gegen die Natur", sagte der türkische Präsident in einer Rede vor dem Frauenverband Kadem in Istanbul, wie mehrere türkische Zeitungen übereinstimmend berichten.

Ich bin soooo froh, dass mir das Schicksal es erspart hat, in so einer absurden Gedankenwelt gefangen zu sein.

[ nachträglich editiert von NumberSix ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 15:07 Uhr von Stray_Cat
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Gegen die Natur ist vor allem, Frauen vorschreiben zu wollen, mit welcher Art von Leben sie glücklich zu sein haben.

Jeder hat genau ein Leben, mit dem er experimentieren kann. Und niemandem kommt es zu, auch noch das eines anderen bestimmen zu wollen.

Und wenn er so sehr FÜR die Natur ist, soll er sich gleich mal anschauen, was er dann alles lassen müsste.
Kommentar ansehen
24.11.2014 15:47 Uhr von hasennase
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
bei dem tempo dass der wahnsinnige jetzt an den tag legt werden wir in ein paar monaten millionen von asylanträgen von türken bekommen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 17:14 Uhr von Sarkast
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@ Eraendil

In welcher Welt lebst Du denn?

Männliche Türken werden so erzogen, können quasi nichts dafür, aber für Nachwuchs der Umnachteten ist durchaus gesorgt.

Rede mal mit jugendlichen männlichen Türken, da wirst Du schnell erkennen, wie weit die Emanzipation bei denen fortgeschritten ist.
Kommentar ansehen
24.11.2014 21:51 Uhr von syndikatM
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Eraendil
"gott sei dank haben die nicht mehr so lang zu leben, dann sind wir diese letzte generation an umnachteten unterdrückern los."

Du irrst dich gewaltig. Denn es sind religiöse und vor allem patriarchalische Gesellschaften, welche die höchsten Geburtenraten aufweisen und deren Kinderreichtum entsprechend die Zukunft gehört.

Die Menschen und Gesellschaften welche Gendertheorien, "Gleichberechtigung", Frauenquoten, Emanzipation,... predigen haben keine oder zu wenige Kinder. Mit ihrer Kinderlosigkeit verwelken auch deren Ideen.
Schon jetzt sind alle "emanzipierten" Staaten auf die "umnachteten Generationen", wie du die Lebenskonstrukte, die offenbar erfolgreich sind, beleidigst, angewiesen.

Je religiöser und männlicher eine Gesellschaft - desto mehr Kinder. Je mehr Kinder - desto höher die Wahrscheinlichkeit für den Fortbestand in der Zukunft.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?