24.11.14 14:22 Uhr
 7.659
 

Nach Mitarbeiterprotesten zieht SAP neues Logo zurück

Das Software-Unternehmen SAP hatte ziemlich leise ein neues modernisiertes Logo eingeführt, das nun jedoch wieder eingestampft wird.

Offenbar war der interne Protest der Mitarbeiter so stark, dass man nun zum alten blauen Firmen-Logo zurückkehrt.

"Das Unternehmen hatte vor wenigen Wochen eine Testphase für eine neue, abgewandelte Version des Logos gestartet", heißt es nun in der Pressemitteilung zu dem Rückzieher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: zurück, SAP, Logo
Quelle: designtagebuch.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Supermarktkette verkauft Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatteduft
Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 14:27 Uhr von DoctorWho
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Bevor die ihr Logo ändern, sollten sie lieber mal was an der Benutzeroberfläche ändern. Seitdem in meiner Abteilung SAP eingeführt wurde, hassen es alle meine Mitarbeiter nur noch. Ich kann das gut nachvollziehen, muss selbst damit arbeiten. Aber die Entscheidung kam von weiter oben....

Solch ein Drecksprogramm...
Kommentar ansehen
24.11.2014 15:01 Uhr von PrinzAufLinse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Von Menschenhassern für Menschenhasser.
Da ist selbst Perigrine noch intuitiver erlernbar.
Kommentar ansehen
24.11.2014 15:28 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nciht viel schlimmer sein als die selbst Programmierte Warenwirtschaft vor der ich hie rgerade sitze und sie leider nutzen muss... GUI ? Sinnvolle Logische Benutzerführung ??? ... ein Flickwerk sondergleichen SAP kann nicht viel schlimmer sein...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 17:05 Uhr von ljjogi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sanduhr - Anzeige - Programm
Software - Aus - Polen

Ersteres trifft leider bei mir am Arbeitsplatz zu...
Kommentar ansehen
24.11.2014 17:15 Uhr von kampat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns ist es eher ein "oranger Kringel anzeige Programm"
Kommentar ansehen
24.11.2014 18:45 Uhr von timsel87
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DoctorWho
Volle Zustimmung!

Meine Ausbildung ist zwar schon eine Ewigkeit her, der Ausbilder ist aber immer noch mit dem gleichen Spruch auf den Lippen im Betrieb:
"SAP ist nicht die Antwort, es ist die Frage. Die Antwort lautet: NEIN!" ;)
Kommentar ansehen
24.11.2014 19:07 Uhr von Rezatr
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ich oute mich mal in besagtem Unternehmen tätig zu sein und möchte deshalb gerne meinen Senf loswerden.

Der Druck der Mitarbeiter gegen das neue Logo war tatsächlich enorm. Auf der einen Seite weil es wenig nachvollziehbar war, in Zeiten von Kostensparmaßnahmen plötzlich das Logo zu ändern - auf der Anderen Seite aufgrund der aktuellen Firmenstrategie. SAP investiert stark in das Cloud Business. Gibt man nun einem Designer die Aufgabe, ein Logo für "die" Cloud-Company zu kreieren wäre mit ziemlicher Sicherheit blau und weiß dabei :-) Somit passt das alte Logo viel besser.

Bei den vielen Kommentaren zur schlechten Bedienbarkeit muss ich schmunzeln :-)
Tatsächlich ist der SAP durchaus bewusst, dass der Eindruck der Bedienbarkeit bei Endanwendern (gelinde gesagt) nicht optimal ist. Das hat ganz unterschiedliche Ursachen:

- Der Software-Entwicklungsprozess war in der Vergangenheit nicht fokussiert auf die Prozesse der Endanwender, sondern auf pure Funktionalität. Damals wusse niemand was Bedienbarkeit überhaupt bedeutet. Das hat sich glücklicherweise in den letzten Jahren drastisch geändert! Trotzdem ist dies aber leider einer der Hauptgründe, warum Endanwender heute über schlechte Bedienbarkeit klagen.

- Die Innovationszyklen von IT Abteilungen sind teilweise sehr lang, mancherorts 10-20 Jahre. Das macht es schwierig, Innovationen an den Mann zu bringen. Das "alte" R3 prägt leider immer noch das Bild bei Endanwendern. Und ja, es gibt neue, geile fancy Sachen :-) Googelt mal in der Bildersuche nach "SAP Fiori", ihr werdet erstaunt sein!

- SAP hat den großen Charme, dass IT Abteilungen viel selber erweitern können - und das tun sie auch. Leider sitzen in den IT Abteilungen nur selten ausgebildete Interaction Designer, die etwas von guter Usability verstehen. Teilweise (nicht immer!) ist schlechte Bedienbarkeit also Hausgemacht. Glücklicherweise begreifen die Entscheider aber langsam, dass schlechte Bedienbarkeit nicht nur ärgerlich ist, sondern echtes Geld kostet! Nun wird auch tatsächlich in Bedienbarkeit investiert.

Ihr seht also es tut sich etwas. Habt etwas Geduld, und ihr werdet das auch spüren :-)
Kommentar ansehen
24.11.2014 19:42 Uhr von TheRoadrunner