24.11.14 14:09 Uhr
 72
 

AfD-Chef Bernd Lucke will Vorsitz eventuell abgeben

Der Chef der Alternative für Deutschland (AfD) möchte im kommenden Jahr eventuell nicht mehr für den Vorsitz kandidieren.

"Ich habe noch nicht entschieden, ob ich noch einmal antreten werde", so Lucke und fügt hinzu: "Vielleicht bieten sich andere Führungspersönlichkeiten an."

Das bisherige Parteienmodell mit drei Chefs scheint Lucke nicht zu gefallen und er beklagt ein zu hohes Koordinationsproblem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, AfD, Vorsitz, Bernd Lucke, Lucke
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 15:00 Uhr von NumberSix
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Er sollte den Vorsitz bei E-Bay versteigern. Das wäre doch mal volksnah ... und lustig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?