24.11.14 12:01 Uhr
 363
 

Grüne brüskiert Horst Seehofer in China: Treffen mit Regimekritiker Ai Weiwei

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer wollte sich während seines Chinabesuches gut positionieren, doch die Fraktionschefin der Grünen im Bayerischen Landtag stahl ihm die Show.

Margarete Bause traf sich mit dem berühmten Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei.

Bause brüskierte damit Seehofer, denn dieser hatte während seines zehntägigen Besuchs das Thema Menschenrechte kein einziges Mal angesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Treffen, Horst Seehofer, Ai Weiwei, Regimekritiker
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 12:33 Uhr von d1pe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Versteh ich das richtig? Die Grünen ziehen eine Politikshow auf dem Rücken der Menschenrechte ab um Horst Seehofer eins auszuwischen?
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:53 Uhr von Komikerr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal wieder die Grünen.

Die können ihre Nase echt net raushalten. Ukraine, Türkei nun China...

Warum war die Roth eigentlich noch net in Saudi und hat denen die Meinung gegeigt?
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:03 Uhr von atrocity
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so. Wenn man die Regierung machen lässt dann geht es nur um wirtschaftliche Interessen. Das kann man als Mensch mit Gewissen nicht akzeptieren.
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:16 Uhr von Komikerr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen mit Gewissen würden aber nicht Waffeneinsätze fordern.... was die Grünen schon mehrfach getan haben
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:21 Uhr von atrocity
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe nicht behauptet dass ich die Grünen mag. Die drehen ihr Fähnchen viel zu oft mit dem Wind.

Trotzdem finde ich es gut wenn die mit so einer Aktion auf das Menschenrechtsproblem in China aufmerksam machen. Wenn die Regierungsparteien das schon nicht machen.

[ nachträglich editiert von atrocity ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?