24.11.14 11:45 Uhr
 377
 

Israel bald "Nationalstaat des jüdischen Volks"?

Israels Kabinett hat einen Gesetzesentwurf auf den weg gebracht, das den Charakter Israels zukünftig als "Nationalstaat des jüdischen Volks" beschreiben soll. Nach heftigen Streitereien haben 14 Minister für und sechs Minister gegen diesen Plan abgestimmt.

Unter anderen sieht dieser Entwurf vor, dass arabisch als offizielle Amtssprache abgeschafft wird und außerdem soll das jüdische Recht in der Gesetzesgebung des Landes einen höheren Stellenwert bekommen. Wie Netanyahu zu dieser Sache Stellung nehmen wird, ist noch unklar. Experten befürchten eine Zustimmung.

Generalstaatsanwalt und juristischer Berater der Regierung, Jehuda Weinstein, warnt vor einer Schwächung der Demokratie seines Landes und politische Repräsentanten der 1,6 Millionen arabischen Bürger Israels, befürchten durch diesen Gesetzesvorhaben einen Anstieg der Diskriminierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Gesetzesentwurf, Nationalstaat des jüdischen Volks
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 12:18 Uhr von Komikerr
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, ich sehs da richtig krachen wieder...
Und nein ich werde keine Mitleidsträne vergiessen und kein Verständniss vorheucheln, wenm Isreal wieder vor der UN oder wo noch steht und um Beistand bettelt und mit Fotos von toten Israelis punkten will
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:31 Uhr von Komikerr
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn mir die Pluse wichtig wären, würde ich hier das ein oder anderen mit Sicherheit net posten, weil ich mir den Counter damit wissentlich versau :)

Aber erklär mir mal bitte, wo der Unterschied liegt, zwischen einem Staat der die Scharia als Gesetzhabung hat und einem Staat, der die Halacha als Gesetzhabung nutzt?

Beides stammt aus religiösen Büchern, die auf Überlieferungen basieren.


[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:49 Uhr von Patreo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Israel sich als Demokratie ansehen will und angesehen werden will, wäre solch ein Gesetz ein entgegengesetzter Weg.
Kommentar ansehen
24.11.2014 14:03 Uhr von MVPNowitzki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an die Nürnberger Gesetze...
Kommentar ansehen
24.11.2014 20:18 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Earendil dass die Vorlage umstritten und Juden sich auch außerhalb der Religion definieren ist dir aber bekannt oder?
Kommentar ansehen
24.11.2014 22:39 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt nur noch der Judensurrogat MS1889 der zur geschlichtlichen und faktischen Objektivität beiträgt:-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?