24.11.14 10:47 Uhr
 414
 

Netanyahu bezeichnet Frankreichs Abstimmung für Palästina als "schweren Fehler"

Am zweiten Dezember stimmt Frankreichs Parlament über die Anerkennung des Staates Palästina ab. Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu warnt vor einen "schweren Fehler", wenn das Parlament sich für eine Unabhängigkeit entscheidet.

"Haben sie nichts Besseres zu tun in einer Zeit, in der unter anderem Franzosen im Nahen Osten enthauptet werden?", fragte Netamyahu die Reporter in Jerusalem und sagt dann: "Die Anerkennung eines palästinensischen Staates durch Frankreich wäre ein schwerer Fehler."

Außerdem wurde von Netanyahu geäußert: "Der Staat Israel ist das Heimatland des jüdischen Volkes, der einzige Staat den wir haben, die Palästinenser fordern einen Staat und wollen dem jüdischen Volk das Recht auf einen Staat aberkennen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fehler, Abstimmung, Palästina
Quelle: ynetnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 10:51 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, die Wahrheit tut nun mal weh!
Und die ist, das Palästina als eigenständiger Staat anerkannt zu werden hat!
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:56 Uhr von Shifter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt alles sehr wie eine Drohung, traurig das Israel sich derart entwickelt hat.
nach allem was sie erdulden mussten sind sie selbst nun schlimmer als es nazis je sein konnten
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:01 Uhr von Justin.tv
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Der Staat Israel ist NICHT das Heimatland des jüdischen Volkes.

Sie haben das Land unrechtmäßig mit der Balfour-Deklaration besetzt.

http://de.wikipedia.org/...

"In der Balfour-Deklaration vom 2. November 1917 erklärte sich Großbritannien einverstanden mit dem 1897 festgelegten Ziel des Zionismus, in Palästina eine „nationale Heimstätte“ des jüdischen Volkes zu errichten."

Aber vermutlich ist Wikipedia für die meisten eine nazipropaganda Seite.
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:19 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Shifter ,,nach allem was sie erdulden mussten sind sie selbst nun schlimmer als es nazis je sein konnten "
Die Relation stimmt in einigen Punkten nicht.
1) Nicht alle Einwohner Israels sind Nachkomen von Holocaustüberlebenden. Weder alle Juden, die da leben noch die mittlerweile 1,6 Millionen Araber.

2) NOCH gibt es nicht die selben Zustände gegenüber den Arabern in Israel, wie zu Zeiten des NS-Unrechtsstaates. Es gibt eine legale Opposition, Presse, die über Verfehlungen des Staates berichtet.
Es ist wichtig darüber zu diskutieren, wie weit es der Apartheid gleicht.
Ein systematischer Genozid, Euthanasie oder diktatorische Willkür wie Gleichschaltung der Parteien, der Presse wie es im NS Staat war, ist nicht gegeben.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:56 Uhr von Shifter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
was israel tut ist um einiges schlimmer als alles was die nazis getan haben, vor allem wenn man bedenkt das wir menschen doch heute alle so aufgeklärt sein wollen.
ich war selbst mehrmals in israel zum arbeiten und ich hab nur selten einen derartigen hass erlebt den die leute dort anderen entgegen bringen. jeder der nicht ihrer meinung ist ist immer ein nazi.
alles was Palästina angeht ist noch schlimmer, die möchte man am liebsten alle ermorden ganz egal ob jemand was getan hat oder nicht.
wenn jemand verdächtigt wird werden häuser und ganze siedlungen einfach zerstört.
die relation stimmt nicht, ja, denn das was israel dort tut ist schlimmer
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:20 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Shifter was du schreibst ist dein subjektiver Eindruck nach der Manier warum Vanilleeis besser als Schoko sei oder wieso Urlaub auf Mallorca der Schönste.
Die Menschen vor 70 jahren auch augeklärt und es gav sowohl Humanismus als auch Verständnis was Demokratie sei.
Das ist der erste Punkt bei dem du faktisch unrexht hast
Der zweite geht einher mit deiner subjektiven Meinung, den Israel ist nominel eine Demokratie wohingegen das 3. Reich auf Basis von Diktatur regiert wurde. Die Närnberger Rassengesetze gibt es in der Form nicht in Israel. PPALÄSTINENSER sind auch in der israelischen Politik auch in der Opposition tätig, Vernichtungslager gibt es genauso wenig wie massenhafte Zwangsarbeit.
Der 3 punkt in dem du nachweislich unrecht hast, ist die Pauschalisierung, dass alle Israelis so über Palästinenser denken würden.
Von daher ist deine relation nicht nachweisbar, egal was du peraönlich erlebt haben magst oder nicht.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:17 Uhr von Thomas66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre ein schwerer Fehler von Frankreich, wenn sich sich von Netamyahu beeinflussen lassen würden.
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:18 Uhr von Thomas66
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
und wann wird in Deutschland darüber abgestimmt, oder dürfen wir das wegen der Vergangenheit nicht?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?