24.11.14 09:20 Uhr
 2.923
 

Zu peinlich fürs Internet: Sony entfernt Sex-Werbung mit heißer Ärztin

In einem neuen Werbespot für die mobile Spielekonsole Vita von Sony ist eine sexy Ärztin zu sehen, die permanent Anspielungen auf Selbstbefriedigung macht.

In Wirklichkeit werden die sexuellen Anspielungen aber dazu genutzt, um ein neues Feature dieser Spielekonsole zu bewerben.

Dementsprechend groß ist die Kritik an dem Clip, der inzwischen von Sony aus dem Netz genommen wurde, aber immer noch abrufbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Sex, Werbung, Sony, peinlich
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf
Lucky Strike übernimmt in Megafusion Rivalen Camel für 50 Milliarden Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?