24.11.14 09:20 Uhr
 2.922
 

Zu peinlich fürs Internet: Sony entfernt Sex-Werbung mit heißer Ärztin

In einem neuen Werbespot für die mobile Spielekonsole Vita von Sony ist eine sexy Ärztin zu sehen, die permanent Anspielungen auf Selbstbefriedigung macht.

In Wirklichkeit werden die sexuellen Anspielungen aber dazu genutzt, um ein neues Feature dieser Spielekonsole zu bewerben.

Dementsprechend groß ist die Kritik an dem Clip, der inzwischen von Sony aus dem Netz genommen wurde, aber immer noch abrufbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Sex, Werbung, Sony, peinlich
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren