24.11.14 09:20 Uhr
 2.935
 

Zu peinlich fürs Internet: Sony entfernt Sex-Werbung mit heißer Ärztin

In einem neuen Werbespot für die mobile Spielekonsole Vita von Sony ist eine sexy Ärztin zu sehen, die permanent Anspielungen auf Selbstbefriedigung macht.

In Wirklichkeit werden die sexuellen Anspielungen aber dazu genutzt, um ein neues Feature dieser Spielekonsole zu bewerben.

Dementsprechend groß ist die Kritik an dem Clip, der inzwischen von Sony aus dem Netz genommen wurde, aber immer noch abrufbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Sex, Werbung, Sony, peinlich
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?