24.11.14 09:20 Uhr
 2.932
 

Zu peinlich fürs Internet: Sony entfernt Sex-Werbung mit heißer Ärztin

In einem neuen Werbespot für die mobile Spielekonsole Vita von Sony ist eine sexy Ärztin zu sehen, die permanent Anspielungen auf Selbstbefriedigung macht.

In Wirklichkeit werden die sexuellen Anspielungen aber dazu genutzt, um ein neues Feature dieser Spielekonsole zu bewerben.

Dementsprechend groß ist die Kritik an dem Clip, der inzwischen von Sony aus dem Netz genommen wurde, aber immer noch abrufbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Sex, Werbung, Sony, peinlich
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?