24.11.14 09:15 Uhr
 2.609
 

Rheinfelden: Streit an der Wursttheke - da schlug ein 83-Jähriger mit dem Krückstock zu

Im badischen Rheinfelden ist es in einem Supermarkt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 40-Jährigen und einem 83-Jährigen gekommen. Am Ende trug der 40-Jährige leichte Verletzungen davon.

Auslöser des Streites war der Umstand, dass der 40-Jährige an der Wursttheke trödelte und sich nicht entscheiden konnte. Der 83-Jährige stupste den 40-Jährigen deswegen mit seinem Einkaufswagen mehrmals an.

Bei dem daraus entstehenden Streit schlug der 83-Jährige dem 40-Jährigen mit seinem Krückstock "zünftig auf den Kopf" und verletzte ihn leicht. Für welche Wurst sich der 40-Jährige dann entschied ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Streit, Wurst, Rheinfelden, Theke
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 09:19 Uhr von blade31
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Ja mit 83 Jahren hat man nicht mehr viel Zeit...
Kommentar ansehen
24.11.2014 09:26 Uhr von rubberduck09
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
Die Rentner sollten endlich mal aufhören denen ans Bein zu pissen die ihre Rente bezahlen.

Regelmäßig wird der Aldi hier zur Mittagszeit von Rentnern blockiert wo ich mir mal was zu Essen besorgen will (meine Pause ist nicht beliebig lang). Warum muss man wenn man Rente bezieht denn just zu den Zeiten einkaufen gehen wenn die arbeitende Bevölkerung auch was zu beissen haben will? Können sich die nicht auf den Vor- oder Nachmittag verlegen? Muss es unbedingt Mittags/Abends sein wo der Rest auch in die Läden stürmt?
Kommentar ansehen
24.11.2014 09:55 Uhr von Schok
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:00 Uhr von sooma
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses "Anstubsen" kenn ich! Und ich bin kein Trödler!
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:00 Uhr von Maedy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@rubberduck also das geht mal garnicht morgens müssen die Mütter einkaufen gehen und am Nachmittag die Halbtags tätigen Frauen,die dann erst Zeit für ihren Einkauf haben...ich bin dafür ,dass die Senioren garnicht mehr vor die Türe gehen...genauso wie Kinder,alle nur lästig...ach,das war nur Scherz ;-)
Ansonsten bleiben leider nur die Senioren einem im Gedächtnis,die sich so benehmen-bei mir ist ein Herr,der seinen Hund mit dem Krückstock haute,weil er bellte,als ich mit meinem Hund an ihm vorbei ging.
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:37 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Maedy und @Schok

Es geht nicht um Ausgangszeiten sondern um ein auskömmliches Miteinander. Man sucht sich halt wenn man die Wahl hat nicht grade die Zeit aus wo es am meisten Stress gibt sondern weicht nach Möglichkeit aus.
Wenn ich z.B. Urlaub habe gehe ich definitiv nicht zu den ´Stoßzeiten´ einkaufen weil das einfach nur Stress für alle bedeutet.
Auch das Einkaufen kurz vor Ladenschluss (grad wenn der 20:00 oder gar 22:00 ist) versuche ich zu vermeiden wenns auch anders geht.
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:38 Uhr von knuggels
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Zurückärgern. Den ganzen Inhalt von deren Einkaufswagen in den Eigenen leeren, dann können die alles vor vorne zusammensuchen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:25 Uhr von Thomas66
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Schok
Der einzige der hier nicht richtig tickt, scheinst Du zu sein, echt blöder Kommentar.
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:36 Uhr von SpeedyJT
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Für welche Wurst sich der 40-Jährige dann entschied ist nicht bekannt."

Och Manno!
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:50 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@rubberduck09 - steh halt früher auf und schmier Dir eine Wurst-Bemme.

@newsleser54 - Dein "Bein stellen" finde ich derart respektlos dem Alter gegenüber. Dafür wünsch ich Dir jedesmal an der Kasse 5 Rentner vor Dir die jeden Cent einzeln aus der Börse holen. Aber erst nachdem sie in aller Ruhe ihre Sachen verstaut haben. Und dann am Ende merken da fehlen 5 Cent - muss doch einen Geldschein nehmen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 13:21 Uhr von jschling
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ rubberduck09
wann sollten die Rentner denn sonst einkaufen gehen ?
denn zwischen 7 und 9, sowie 16 bis 18 Uhr sind die ja damit beschäftigt mit Schrittgeschwindigkeit durch die Stadt zu fahren :-)))
Kommentar ansehen
24.11.2014 14:02 Uhr von Schnibbeldibip
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ rubberduck was du da sagst ist nicht Wahr! Denn: die "Rentner" sind ja nur als "Rentner" zu bezeichnen weil sie eben RENTE erhalten und wenn das nicht gerade Witwen oder Halbweisenrente ist werden sie wohl ihr GANZES Leben dafür gearbeitet und sich somit das Geld VERDIENT haben, da es von ihrem damaligen LOHN abgezogen wurde. D.H: das deine Bemerkung ausschließlich von erbärmlicher Unwissenheit zeugt. Amen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 14:04 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Schnibbeldibip

Informier dich mal über den ´Generationenvertrag´ bevor du hier Müll von dir gibst.
Kommentar ansehen
24.11.2014 14:06 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jschling

Leider kann ich nur einmal auf + klicken, sonst hättste dafür jetzt 100er + bekommen von mir!

Apropos: Kriegt ihr noch die Mail-Benachrichtigung? Bei mir ist das seit ein paar Tagen tot.
Kommentar ansehen
24.11.2014 16:37 Uhr von Carangano
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir so einzelne Kommentare ansehe muss ich mich schon wundern wie respektlos hier in D mit unseren "Alten " umgegangen wird. Ist wahrscheinlich auch der Grund warum man die meisten in Heime abschiebt. Denkt mal nach, daran kommt keiner vorbei !
Kommentar ansehen
24.11.2014 17:00 Uhr von Maedy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09 ich verstehe ja schon auf was du hinaus willst,aber es wird immer jemanden geben,der sich aufregt,weil ausgerechnet zu der Zeit,in der er geruhsam einkaufen gehen will,jemand ihn daran hindert-so gesehen regst du dich dann nicht mehr auf,weil Seniorin xy statt zur Mittagszeit dann morgens einkaufen geht,aber da dann eine Mutter völlig entnervt ist,weil die Seniorin dann eben sie "stört" und Nachmittags ist es dann jemand anderes und Abends-eine Zeit,in der ich einkaufen gehen kann...rege ich mich auf,dass ich das nicht mehr bekomme,was ich kaufen wollte...war wohl auch die Seniorin....Spass beiseite-es gibt keine "Gute" Uhrzeit,in der alle einkaufen gehen können ohne sich durch irgendetwas gestört zu fühlen,es geht da eher dann um die innere Einstellung.Statt sich Mittags ins Mittagspauseneinkauftheater zu schmeißen einfach mal den Abend davor das Vesper einkaufen und in einer kleinen Dose mit zur Arbeit nehmen...:-) Dann stört auch keine Seniorin...außer sie überfällt dich, haut dich mit einem Krückstock, und verlangt dein Pausenbrot....

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 23:47 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja sorry aber solche Leute hasse ich auch, die in der heutigen Zeit, wo siewieso hundert Menschen anstehen trödeln und am Ende noch den Verkäufern Privatgespräche aufdrücken.

Ist es nicht möglich, dass man sich zuhause einen Zettel schreibt und so ein wenig schneller vorgehen kann.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?