24.11.14 08:46 Uhr
 58
 

Fußball/2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg besiegt mit neuem Trainer den Tabellenführer

Am heutigen Sonntagnachmittag besiegte der 1. FC Nürnberg den Tabellenführer der zweiten Fußball-Bundesliga, den FC Ingolstadt, mit 2:1 (2:0).

Schon zur Pause lagen die Gastgeber mit ihrem neuen Trainer Rene Weiler klar in Front. Die entscheidenden Treffer hatten Robert Koch (16. Minute) und Jakub Sylvestr (25.) erzielt.

Javier Pinola (Ingolstadt) sah in der 63. Minute die rote Karte, die allerdings äußerst fragwürdig war. Moritz Hartmann traf in der 70. Minute für Ingolstadt, doch zu mehr reichte es dann nicht mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Trainer, Nürnberg, Tabellenführer
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 08:46 Uhr von rheih
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon wieder eine äußerst merkwürdige Entscheidung eines Schiedsrichters, der damit (mehr oder weniger) die Partie entschieden hat.
Kommentar ansehen
24.11.2014 09:08 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte nie gedacht dass ein guter Trainer so viel aus der doch sehr guten Manschaft noch so viel rausholen kann.
Klasse gemacht .
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:15 Uhr von Marce23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
´Javier Pinola (Ingolstadt)´ Ernsthaft?... Bitte, einen einfachen Spielbericht korrekt abzuschreiben kann doch nicht so schwer sein. Hier wird es nun wieder dargestellt, als hätte Ingolstadt in Unterzahl die große Aufholjagd gestartet, in Wahrheit hat der Club in Unterzahl die Führung verteidigt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?