24.11.14 08:08 Uhr
 506
 

Frostbeulen im Norden: Am Meisten in Deutschland heizt Husum

Die Mieter in den Städten Schleswig-Holsteins drehen ihre Heizungen am meisten auf. Dies geht aus einer Auswertung des Energie-Dienstleisters Techem hervor. So sind in Husum 184,4 Kilowattstunden für Warmwasser und Heizung pro Quadratmeter Wohnfläche verbraucht worden.

Damit ist Husum in ganz Deutschland Spitzenreiter. Zweiter ist Itzehoe mit einem Verbrauch von 183,9 Kilowattstunden. Auf dem Dritten Platz landete Flensburg mit 182,9 Kilowattstunden.

Bei der Auswertung stellte sich heraus, dass unter den zehn Städten mit dem höchsten Energieverbrauch für warmes Wasser und Heizung acht Städte aus der norddeutschen Küstenregion kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Energie, Norden, Heizen, Husum
Quelle: shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2014 08:56 Uhr von jschling
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
diese Berechnung zeigt, dass im Norden die Wohnungen offensichtlich kleiner sind *g*
also gehen wir mal von einem deutschlandweit gleichmässigem Warmwasserverbrauch aus (es duscht sich ja nicht schneller in einer kleinen Wohnung), dann ist bei der Umlegung auf Quadratmeter-Wohnfläche eine kleine Wohnung natürlich teurer + wer nur wenig Wohnfläche hat, beheizt diese meist mehr (während grössere Wohnungen mit vielen idR ungeheizten Keller-/Dachboden-/Besucher-Zimmern je Quadratmeter eine bessere Bilanz abgeben)
Kommentar ansehen
24.11.2014 09:28 Uhr von falkz20
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oder liegt es nicht einfach daran, das es im norden einfach kühler als im süden ist?!!?!
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:08 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neeee falkz das wäre doch viel zu einfach :)
Hier an der Küste pfeift öfters mal ein kalter Wind um die ecke... da heizt man auch mal etwas öfter in der kalten Jahreszeit...
Kommentar ansehen
24.11.2014 15:19 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sind im Norden viele Wohnungen schlechter gedämmt, so das man mehr heizen muss um die Wohnung warm zu halten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?