23.11.14 15:26 Uhr
 9.940
 

Schock bei "Joko gegen Klaas": Notarzt-Einsatz wegen Verletzung bei Joko Winterscheidt

In der gestrigen Ausgabe von "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" kam es für die beiden Moderatoren und das Publikum zu einem Schockmoment.

Beim Spiel "Abrissbirne" wurde Joko von einem Sandsack so hart getroffen und umgeworfen, dass er sich an der Schulter verletzte.

Die Verletzung war offenbar so schwerwiegend, dass kurz ein Notarzt zum Einsatz kam. Doch kurz darauf war Joko wieder weitgehend fit und konnte am Ende sogar seinen Titel verteidigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verletzung, Einsatz, Schock, Notarzt, Joko gegen Klaas
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2014 15:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+57 | -2
 
ANZEIGEN
Och bitte...
Notarzt und dann weitermachen können? Wer soll das bitte glauben.
Kommentar ansehen
23.11.2014 15:46 Uhr von Taz001
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
wie die fussballer. hinschwalben. aua aua schreien. und dann wie durch ein wunder wieder weiterspielen. sowas wie die beiden da machen, gehört verboten. null sinn aber viel schwachsinn.
Kommentar ansehen
23.11.2014 15:56 Uhr von hostmaster
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Schock, nur "Bild" als Quelle.
Kommentar ansehen
23.11.2014 16:41 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Schock?
Wieso, hat der Hipster überlebt???
Schade....
Kommentar ansehen
23.11.2014 16:54 Uhr von nchcom
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und die Allgemeinheit darf für den Einsatz zahlen.
Kommentar ansehen
23.11.2014 17:35 Uhr von ProCrushial
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, so schlimm war es ja nicht. Er hat ja bloß ein bisschen Aua-Schulter gehabt. Allerdings finde ich solche Spiele irgendwie total behämmert, hätte auch anders enden können.
Kommentar ansehen
23.11.2014 18:36 Uhr von Failking
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schade!
Wenn einer endlich mal abnippeln würde, müsste man die 2 Trottel nicht länger im TV ertragen. Dann gibt es wieder freien Sendeplatz für einen guten Film.
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:14 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woozah
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:54 Uhr von fox.news
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

"Notarzt und dann weitermachen können? Wer soll das bitte glauben."


verstehe diesen Einwand nicht. gibt doch oft genug Vorfälle, bei denen man zuerst vermutet, daß es schlimme Folgen gehabt hätte und sich dann glücklicherweise als doch nicht so wild herausstellte.

ich denke so wird es auch hier gewesen sein: vorsichtshalber den Notarzt gerufen, weil man zu dem Zeitpunkt noch nicht wußte, ob es nicht doch eine schwerere Verletzung gewesen ist.
Kommentar ansehen
23.11.2014 20:35 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das ich die möglichkeit habe und selber bestimmen kann, ob ich so einen mist, sehen will oder nicht....
Kommentar ansehen
23.11.2014 20:42 Uhr von nchcom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB
Solange er es nicht alleine bezahlt, zahlen alle Mitglieder der Kassen mit. Auch wenn er Privatversicherter ist. Die Beiträge werden immer an die Schaden- Krankheitsfälle angepasst.
Und leider gibt es für Idiotie keine Ausnahmen.
Kommentar ansehen
23.11.2014 21:04 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Gehirnerschütterung wäre ja auch unwahrscheinlich aus Mangel an Masse.
Kommentar ansehen
23.11.2014 21:44 Uhr von Medsnipe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
A: Das ist kein Notarzt, sondern ein Sanitätsdienstlicher Mitarbeiter.
B: Bezahlt das nicht die Krankenkasse, sondern der Veranstalter, da dieses medizinische Personal grundsätzlich bei solchen "Veranstaltungen" vorgehalten wir.
C: Gibt es im "echten" Rettungsdienst viele Patienten, wo der echte Notarzt alamiert wird, die danach aber Zuhause bleiben, da viele Leute wegen Kleinscheiss den Rettungsdienst anrufen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 00:26 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nuja, wer so blöd ist, für geld oder os sowas zu tun...kann von mir aus abkratzen...mein mitleid bekommt so jemand nicht.

die beiden gehören in ne zwangsjacke und weggesperrt...aber nicht ins tv.

aber diese schweinetöter (fleischer) aus oldenburg (raab)...produziert ja eh nur so kleingeistigen müll.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.11.2014 01:35 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ms1889,
für DAS Geld würde ich einen kurzen Schmerz in der Schulter in Kauf nehmen. Andere Leute balancieren zwichen Wolkenkratzern.
Unsere Arbeit macht uns krank- für ein deutlich niedrigeres Gehalt.
Kommentar ansehen
24.11.2014 09:05 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War aber auch nen selten dämliches Spiel
Kommentar ansehen
24.11.2014 10:36 Uhr von martin20142014
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei den Beiden ist mittlerweile eines raus.
Die zuschauer lassen sich gerne Verarschen. Nicht gerade wenig ist gefaket, oder als riesen Mutprobe , was andere " nicht TV " Personen öfters als Job machen. Weil es ihre normale Arbeit ist.


Dabei erinnere ich mal an die " Mutprobe " mit dem Nagelbrett.
Ja, war sehr schmerzhaft, wahnsinnige leistung. So stark, das ich mich schief gelacht habe, wie die zuschauer wirklich verarscht wurden.
Denn die Regie wollte mit der Kamera aufs detail gehen und hatte den Tick mehr als verraten.
Die Nägel, welche mit der Haut im Kontakt waren, waren sehr spitz. Kommplett Stumpf. Ca, mindestens 3 Millimeter Dick. also nix mit nagelbrett. Sondern nur schein.
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:12 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Setzt diesen dämlichen Scheiß endlich ab.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?