23.11.14 09:24 Uhr
 1.327
 

Video: Dual Core A8-Chip im iPhone 6 erlaubt flüssiges Abspielen von 4K-Filmen

Eigentlich haben das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus eine Display-Auflösung von 1334 x 750 und 1920 x 1080 Pixeln und sind so gar nicht geeignet, Filme in Ultra-HD-Auflösung (4K) wiederzugeben.

Doch die Entwickler der OS X-App WALTR haben nun festgestellt, dass es doch geht. Möglich macht dies zuallerletzt auch der in beiden Geräten verbaute Dual Core A8-Chip.

Allerdings würde die Speicherung von ganzen 4K-Filmen auf dem iPhone die Speicherkapazität bald erschöpfen. Doch es gibt ja noch Apps, die die Aufnahme von eigenen 4K-Videos ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, iPhone, Chip, A8, iPhone 6, Core, Filmen
Quelle: de.engadget.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2014 09:31 Uhr von TinFoilHead
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Dual Core A8-Chip im iPhone 6 erlaubt flüssiges Abspielen von 4K-Filmen

Weil man die ja auch unbedingt auf seinem Spyphone schauen möchte, schon alleine wegen dem Format xD
Kommentar ansehen
23.11.2014 09:55 Uhr von stoske
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Anzeigen kann man nur, was die Auflösung des Displays erlaubt. Es werden also nicht 4K flüssig angezeigt, was ja auch physikalisch gar nicht geht, sondern lediglich 4K flüssig runterskaliert. Was ausgesprochen dämlich und völlig sinnfrei ist. Klassiker: "Warum?" - "Weil es geht" - brilliant!
Kommentar ansehen
23.11.2014 10:30 Uhr von skinny_al
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
stoske:
Klassiker: "Warum?" - "Weil es geht" - brilliant!

Einen Sinn macht es auf den ersten Blick wirklich nicht. Genauso die andere News die ich da oben gerade sehe, dass ein Chines Windows 98 auf dem iPhone ermöglicht hat.
Also ich finde so etwas immer spannend!
Kommentar ansehen
23.11.2014 12:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss einem schwer langweilig sein, wenn man sich Filme auf einem Mäusekino antut.
Kommentar ansehen
23.11.2014 14:18 Uhr von Paganini
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der3Geist:

Es gibt Apps, die die volle Auflösung der Kamera nutzen, um damit 4K-Videos aufzunehmen. Ich habe eine solche selber im Einsatz (ProCam), funktioniert ganz gut. Ist natürlich nicht mit einer professionellen 4K-Kamera zu vergleichen, aber besonders bei guter Beleuchtung ein deutlicher Gewinn zu Full HD.
Kommentar ansehen
23.11.2014 21:09 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht eigentlich eher darum, dass der Chip das schafft, 4k darzustellen.
Kommentar ansehen
23.11.2014 23:50 Uhr von Paganini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist:

Die volle Auflösung der Kamera ist 8 MP. Das reicht für Aufnahmen mit 3264x1836 Pixel Auflösung, die das iPhone 6 und 6 Plus mit 30 Bildern/s, das iPhone 5S immerhin noch mit 25 Bildern/s aufnehmen können. Die werden dann auf 3840x2160 hochskaliert, um in einem gängigen 4K-Format zu sein.

Hättest Du die gesamte Beschreibung von ProCam 2 gelesen, wär Dir das dann wahrscheinlich auch nicht entgangen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:44 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht:
> Es muss einem schwer langweilig sein, wenn man sich Filme auf einem Mäusekino antut.

Die visuelle Größe hängt vom Abstand ab. Das Mini-Display eines iPod Touch produziert auf 16 cm Abstand exakt dieselbe Bildfläche wie ein 50" Fernseher auf 4 Meter Entfernung.
Kommentar ansehen
24.11.2014 12:59 Uhr von Paganini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag mal, was verstehst Du daran nicht? Die gesamten 8 Megapixel des Chips werden 25-mal pro Sekunde ausgelesen, und als Video gespeichert. Das ist zwar nur FAST die reguläre 4K-Auflösung, aber sehr viel mehr als Full HD.
Kommentar ansehen
24.11.2014 21:47 Uhr von Paganini
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, jetzt versteh ich. Du stehst darauf, Dich dummzustellen.

Zuerst nörgelst Du, dass Procam die Auflösung von Full HD auf 4K hochskaliert, inzwischen siehst Du aber ein, dass nur um 17% hochskaliert wird anstatt 50% (1920x1080 ->3840x2160). Dass hochskaliert wird, hab ich nie bestritten. Dennoch ist die Auflösung deutlich besser als das Full HD, was die Kamera üblicherweise liefert.

Und nein, das kann offenbar nicht jedes Phone, denn man muss erstmal mit Wiederholraten von 25 bzw. 30 Bildern/s an die gesamte Pixelzahl des Bildchips herankommen, und das ist nicht selbstverständlich.

Und ich muss mich korrigieren: Du verstehst es schon, aber erstens nur häppchenweise und zweitens wirst Du leicht peinlich, wenn Dir die Argumente ausgehen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 22:53 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

Und du verstehst nicht, das UHD und 4k ein Unterschied ist, denn offiziell gibt es nur UHD.

Zudem wäre die 7680 Auflösung die 8k Wariante bzw. 2x UHD.

Und zum Schluss bemerkt, es geht hier in der News darum das der Chip UHD problemlos schaffen würde.

Dafür braucht man hier kein Fass aufmachen wegen ein paar Pixel.
Im Endeffekt ist es eh nicht nutzbar.
Kommentar ansehen
25.11.2014 01:53 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso! Wird doch jetzt schon mit der GEZ und GEMA nicht anders gehandhabt, du könntest...

Ne VCD fällt dann "fast" gar nicht mehr auf bei der Größe.

Und nein 4k gibt es nicht, weil kein offizieller Standard.
Das wollten die Unternehmen so, man hat sich dann aber auf UHD geeinigt mit der doppelten HD Auflösung.
Aber das weist du sicherlich ja.

Und ich habe deine Erläuterung schon gelesen, aber ich bin da jetzt nicht so kleinlich wie du, denn es geht nun mal hier um den Prozessor.

Der könnte bestimmt auch UHD schaffen, aber scheinbar hat man das nicht in der Auflösung! getestet.

Hingegen, es ist erstaunlich was ein Hdy alles kann.
Da kann mein alter PC einpacken. :-)

Gleichzeitig verbraucht das Teil ein Hauch von Strom.

Mein PC ist hingegen eine Heizung. :-(

[ nachträglich editiert von RycoDePsyco ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?