23.11.14 08:51 Uhr
 9.543
 

USA: Pädophiler verteidigte sich - "Sie hat ihn selbst in den Mund genommen."

Ein 51 Jahre alter Mann aus dem Bundesstaat Ohio wurde wegen Kindesmissbrauch zur Höchststrafe von 22 Jahren Gefängnis verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen zweimal die fünf Jahre alte Tochter seiner Freundin vergewaltigt zu haben. Zuerst hätte er die Verbrechen auf Anraten seines Anwalts zugegeben.

Nach der Verkündung des Urteils revidierte er seine Aussage. Er wäre zu dem Zeitpunkt des Vorfalls zu betrunken gewesen, um zu bemerken, dass das Mädchen aus einem Spieltrieb heraus seinen Penis in ihren Mund nahm. Sein Anwalt hätte ihm aus Gründen der Strafmilderung zu einem Geständnis geraten.

Der Richter glaubte ihm nicht und verhängte zwei weitere Jahre Gefängnis aufgrund seiner unglaubwürdigen Aussage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mund, Pädophiler
Quelle: huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2014 09:29 Uhr von Kaseoner13
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Der Richter glaubte ihm nicht und .........
Na da wäre der Richter schön blöd gewesen, wenn er das geglaubt hätte.

Das Mädchen soll ihn aus einen Spieltrieb in den Mund genommen haben?
Sorry aber der gehört wirklich lange weg gebunkert! Wie dämlich muss man sein um solche Aussagen zu machen!
Kommentar ansehen
23.11.2014 10:11 Uhr von Strassenmeister
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
""Der Richter glaubte ihm nicht und verhängte zwei weitere Jahre Gefängnis aufgrund seiner unglaubwürdigen Aussage.""

So etwas wünsche ich mir auch von einem deutschen Gericht,egal um was es in den Prozessen dann geht!
Kommentar ansehen
23.11.2014 11:18 Uhr von andyht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Warum gibt es nicht bei auch solche Gesetze?Bei uns werden die Täter mehr geschützt als die Opfer
Kommentar ansehen
23.11.2014 11:18 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Können wir mal ein paar Richter aus den USA importieren? Irgendwie gefällt mir das. Wie oft gabs schon die Aussage "Der is mir ins Messer gelaufen" und sowas. Für Verhöhnung der Opfer gleich nochmal paar Jahre drauf, oder überhaupt mal Knast, wäre echt gut.
Kommentar ansehen
23.11.2014 11:40 Uhr von superhuber
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde eure Kommentare teilweise wirklich daneben. Keiner von uns kennt die Akten, Gutachten oder war im Prozess dabei.

Wir können deshalb gar nicht beurteilen was wirklich geschehen ist.

Ich finde es gut, dass der Mann das Verbrechen gestanden hat und somit dem Kind eine Aussage erspart hat. Dass er eine solange Haftstrafe erhalten hat trotz der Falschberatung des Anwalts ist bedauerlich. Nach einer solangen Zeit kann der Mann nur sehr schwer resozialisiert werden.
Kommentar ansehen
23.11.2014 11:46 Uhr von andyht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Warum gibt es nicht solche Gesetze bei uns?Hier werden die Täter mehr geschützt als die Opfer
Kommentar ansehen
23.11.2014 13:13 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt man die Aussage ist es wie mit Tabletten.

Kinder nehmen oft ALLES was sie in die Finger bekommen, in den Mund. Also ist es die Aufgabe Erwachsener dafür zu sorgen, das sie nicht daran kommen.

Ich z.b. mache das einfach in den ich meine Hose verschlossen halte. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.11.2014 14:13 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Kinder nehmen oft ALLES was sie in die Finger bekommen, in den Mund."

Machen ganz kleine Kinder, aber das Mädel hier war ja schon fünf.
Kommentar ansehen
23.11.2014 14:19 Uhr von hansw0rst
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der News-Einlieferer ist auch der englischen Sprache nicht mächtig, sonst hätte er das nicht falsch übersetzt.

Wenn man kein Englisch kann, sollte man halt lieber die Finger von englischsprachigen News lassen...

"Nach der Verkündung des Urteils revidierte er seine Aussage. Er wäre zu dem Zeitpunkt des Vorfalls zu betrunken gewesen, um zu bemerken, dass das Mädchen aus einem Spieltrieb heraus seinen Penis in ihren Mund nahm"

Welch schlechte Übersetzung...
Kommentar ansehen
23.11.2014 16:22 Uhr von floriannn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Im Gefängnis wird er auch die Geschlechtsteile anderer selbst in den Mund nehmen, so ist halt der Spieltrieb.
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:36 Uhr von Kaseoner13
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
mmhhh klar,dass würde bedeuten, der Typ sitzt nackt vor dem Kind und der Puller baumelte vor der Nase rum. Und das nicht einmal, nö zweimal. Vielleicht solltest du mal nachschlagen was Vergewaltigung bedeutet.Ich finde es viel schlimmer alles schön reden zu wollen!
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:39 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@carnap, 15:57 uhr

einer der wenigen geistig hochstehenden kommentare hier.
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:59 Uhr von fox.news
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der Punkt ist doch: ob sie seinen Penis in den Mund genommen hat oder nicht spielt keine Rolle. er wäre dann als der Erwachsene in der Verantwortung der Kleinen zu sagen, daß er das nicht möchte und ihr zu erklären, daß sie das nicht machen soll.

(und wenn er soo betrunken war, daß er dazu nicht in der Lage war sollte man ihn allein schon deshalb bestrafen, weil er dann seine moralische Pflicht, auf das Kind aufzupassen, so sträflichst vernachlässigt hat)
Kommentar ansehen
23.11.2014 21:58 Uhr von Kaseoner13
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
glaube nicht, dass du noch so ein Scheiß von dir gibst, wenn dein Kind gerissen wird!
Merk schon die Pädo-Fraktion ist stark vertreten und denn Mist den du von dir gibst lese ich nicht zu Ende. Klar, ich weiß ja nicht was du für Pennerklamotten trägst wo dein Schwanz raus baumelt. Mann komm klar, vor einem Kind als Fremder nackt rum zu laufen was ist das denn (okay wo der Dödel raus hängt)? In meiner kranken Fantasie müssen solche Schweine leiden. Viel Spaß in deiner Traumwelt und schütze und laber gut für diese dreckigen Pädos!
Kommentar ansehen
23.11.2014 22:16 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@kaseoner13

zitat: "Mann komm klar, vor einem Kind als Fremder nackt rum zu laufen was ist das denn?"

hat jetzt nichts direkt mit dem artikel zu tun, aber mal ne frage: du findest es also unnormal, wenn ein fremder vor einem kind nackt herumläuft? wieso? weshalb darf es deine meinung nach nicht sein, dass ein kind einen fremden nackt sieht? erleidet das kind dadurch irgendwelchen schaden? ich denke nicht! und soll ich dir mal was sagen? es passiert sogar in deutschland täglich und keinen juckt´s. wenn eltern nämlich mit ihren kindern zusammen in die sauna oder an den FFK strand gehen, sehen diese kinder dort nur nackte, fremde leute um sich herum und dutzende von pullermännern. um himmels willen, was müssen all diese kinder später bloß für psychische wracks werden, LOL.

nur kranke gutmenschen wie du finden sowas unnormal.
Kommentar ansehen
23.11.2014 22:22 Uhr von fox.news
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ The_Insaint

"Du, das habe ich schon vor Jahren gemacht und deswegen weiß ich ja, wovon ich schreibe. Dir allerdings dürfte es nicht ganz klar sein. Strenggenommen könnte man auch sagen, daß die Fünfjährige eine Vergewaltigung an einen alkoholisierten = beeinträchtigten Erwachsenen begangen hat. Also der Klassiker den stets Frauen immer vorbringen."


1. wenn jemand auf eine Fünfjährige aufpassen soll (und GENAU SO steht es in der Quelle: "baby-sitting her sometime between May and July of last year") und derjenige sich dann so sehr abschießt, daß er nicht einmal mehr in der Lage dazu ist ein kleines Kind daran zu hindern, seinen Penis in den Mund zu nehmen, hat er ja schon etwas grundsätzliches falsch gemacht (was für ein verantwortlungsloser "Babysitter" wäre er denn dann?)

2. "alkoholisiert" und "volltrunken" ist nicht automatisch dasselbe. wenn ein Mann mit einer Frau etwas anfängt, die leicht angeschäkert ist (vor allem, wenn es derjenige sogar ebenfalls ist), ist das natürlich kein Problem.

wenn aber, wie bspw. bei dem größere Wellen geschlagenen Vorfall aus Steubenville, eine Gruppe Jungs sexuelle Handlungen an einem Mädchen, daß tatsächlich kaum noch bei Bewußtsein ist (und dementsprechend eben nicht mehr frei entscheiden könnte, ob sie das will oder nicht), durchführen, ist es natürlich ein sexuller Übergriff.
Kommentar ansehen
24.11.2014 00:39 Uhr von ms1889
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
hmm...keiner war dabei...was wahr weiss keiner...denn kinder in dem alter lassen sich binnen sekunden manipulieren.

die sich hier so gefühlmässig aufregen und mehr die schwanz ab fraktion vertreten...sind mindestens genauso ekelerregend und abstossend wie ein kindervergewaltiger.

ich hab auch kinder...aber was hier abgeht mit diesen beschümpfungen und so zeigt was für asoziale menschen sich auf sn rumtreiben...die wohl selber weggesperrt gehören, oder zumindestens in ein psychatrisches krankenhaus untergebracht gehören.

[vielen dank von diesen leuten fürs minus geben]
Kommentar ansehen
24.11.2014 06:08 Uhr von fox.news
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ The_Insaint

1. der Vergleich mit dem Banküberfall hinkt, da der andere Beteiligte in dieser Situation ja weder rechtlich noch moralisch nüchtern bleiben muß.

(Ein Beispiel dafür wäre Trunkenheit am Steuer: man kann sich schließlich auch nicht damit herausreden, daß man betrunken war und deshalb nichts dagegen tun konnte, jemanden zu überfahren. quasi so nach dem Motto "ich hab das doch gar nicht mitbekommen!")


2. "Wenn ich dann noch vorurteilsloser bin, dann würde ich auch sagen, daß er sich u.U. gedacht hat, daß sie das eh nie machen würde. Quasi "aus volltrunkenem Spaß heraus" ihr das "Angebot" gemacht hat, ohne ernsthaft eine Vollziehung erwartet zu haben."

ich sags mal ganz direkt: ein NORMALER Mann kommt auch im volltrunkenen Zustand nicht auf die Idee, eine FÜNFJÄHRIGE dazu aufzufordern, ihm den Schw... zu lutschen!!!



3. "Es soll mir einer einen volldichten Typen zeigen, der sich beim Blasen seiner Nudel dagegen wehrt ..."

absichtlich zitiert, ums nochmal zu betonen: das wäre dann jeder Mann, der völlig normal im Kopf ist! keine Ahnung, was für Umgang du so hast aber die meisten Menschen gehen nicht so salopp mit Sex mit Kleinkindern um, auch nicht wenn sie betrunken sind.



4. "Technisch gesehen war es ein Angebot, welches auch ausgeschlagen hätte werden können, wodurch es nie zu dem gekommen wäre. Deswegen gefällt mir auch nicht, daß die Quelle ihn als Vergewaltiger bezeichnet (rapist). Es ist natürlich nicht schön und richtig, was er da getan (oder eben nicht getan) hat, aber er hat sie auch nicht betäubt, geschlagen oder in irgendeiner Form mit Gewalt dazu gezwungen, deswegen kann man auch nicht von einer Vergewaltigung sprechen."

sorry, aber dann hat das einfach mehr mit deiner verqueren Definition von sexuellen Übergriffen bzw. Vergewaltigungen zu tun (der Fairness halber ist das eine, die viele Gerichte bis heute teilen und die aber glücklicherweise gerade dabei ist - siehe "Nein heißt Nein"-Initiative) abgelöst zu werden.

sexueller Umgang mit jemandem, der kognitiv gar nicht in der Lage ist, die Konsequenzen seiner Handlungen einzuschätzen (und das ist bei einem Kleinkind definitiv der Fall) ist automatisch ein sexueller Übergriff.
Kommentar ansehen
24.11.2014 18:51 Uhr von Sarkast
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Du machst mir Angst.
Hoffentlich wohnst Du nicht in meiner Gegend.
Kommentar ansehen
24.11.2014 20:04 Uhr von superhuber
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann mich der Argumentation von The_Insaint nur anschließen.

Es war keine Gewalt im Spiel und der Mann war ganz offensichtlich nicht bei klarem Verstand.

Es gibt soviele Schlägereien, tödliche Unfälle, und absolut nicht nachvollziehbare Handlungen die unter Alkoholeinfluss stehen - aber bei Oralverkehr soll das auf einmal nicht mehr zählen?
Kommentar ansehen
24.11.2014 22:36 Uhr von Kaseoner13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Was heißt hier Gutmensch? Das hat was mit Anstand zu tun und wir leben nicht in irgendeiner Lehmhütte sondern sollten uns zivilisiert benehmen können. Gerade vor Kindern sollte man gut überlegen was und wie man etwas tut.

@The_Insaint
Das was du von dir gibst sind auch keine literarische Ergüsse. Du kannst mich nicht bekehren und mir unterjubeln wie normal es ist ein Pädo zu sein. So und nun geh mir nicht weiter auf den Sack.Das sollte keine Beleidigung sein.

OMG wie ich diese Mist hasse! "Nein Herr Richter, die kleine Lisa wollte genommen werden sie liebt Sex!" und "Ich habe noch nie oder wollte noch nie ein Kind weh tun"

Ihr seid kranke und sehr arme Spinner und bei meinen Standpunkt bleibe ich. Ein Pädo sein bleibt ein Schwein!
(könnt ihr gern wieder zitieren macht ihr doch am liebsten!)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?