23.11.14 08:23 Uhr
 473
 

Syrien: Luftschläge der USA gegen IS-Milizen kosteten schon 910 Menschenleben

Der Kampf gegen die IS-Terrormilizen hat bislang laut Aktivisten in Syrien 910 Menschenleben gekostet. Die meiste Zahl der Toten waren Angehörige des "Islamischen Staats" und der "Nusra Front", einem al-Quaida-Ableger. Allerdings seien auch 52 Zivilisten getötet worden.

Die Berichte über die getöteten Zivilisten würden von USA ernst genommen und untersucht. Die IS-Milizen konnten bislang große Teile des Irak und Syriens unter ihre Kontrolle bringen. Dabei gehen die Terroristen mit übelster Brutalität gegen aus ihrer Sicht "Ungläubige" vor.

In Syrien herrscht darüber hinaus noch ein Bürgerkrieg, der nun schon seit fast vier Jahren dauert. In diesem sind nach Angaben der Uno bislang etwa 200.000 Menschen gestorben.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Syrien, IS
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2014 08:23 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
52 Tote Zivilisten sind 52 zu viel, klar. Allerdings haben die IS-Milizen seit ihrer Terrorherrschaft Zehntausende getötet, sie benutzen körperlich- oder psychisch behinderte Menschen als Selbstmordattentäter. Klar, Zivilisten die Sterben sind natürlich schrecklich, aber man muss was gegen diese Killer tun.
Kommentar ansehen
23.11.2014 08:55 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2014 09:41 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Trallala2
Mir ist schon klar, dass ihr alle einen an der Waffel habt...

Seltsam, das wir dann nicht alle andere Leute beleidigen!

Was ist UNSA?

Eine Wortspiel, die Zusammensetzung aus USA, UN und NSA.

Was daran ist bitte falsch?

Ganz ehrlich, wer nichtmal auf NSA und USA bei UNSA kommt, der muss tatsächlich "einen an der Waffel haben"....

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
23.11.2014 10:34 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead - Deine Kommentare werden von Mal zu Mal intelligenter.

UNSA = regionaler Markt in Österreich
UNSA = United Nations Student Association Maastricht
UNSA = L´Union nationale des syndicats autonomes
UNSA = Universidad Nacional de San Agustin

Und da soll nun jeder gleich auf Deine/Eure komischen Wortspielereien kommen?

Sehr intelligent - echt.

Ganz ehrlich - wer meint mit irgendwelchen Wortspielen das Anrecht zu haben das in jeder zu verstehen hat - ja der hat tatsächlich einen an der Waffel.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
23.11.2014 15:34 Uhr von Memphis87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zivilisten werden getötet. Tinfoil hat drauf aufmerksam gemacht das die Interessen der USA dafür Verantwortlich ist. Warum?
Weil es nunmal um den Öl und Geopolitik geht und sonst nichts!

Aber es sind ja nur Moslems und können demnach als Kollateralschaden gesehen werden. Keinen stört es das Syrien zum Kirmes-Boxen geworden ist, wo jeder Penner in den Ring steigen darf um Assad zu stürzen.

Die schlimmste Völkerflucht seit Jahrzehnten und worüber lediglich diskutiert wird: Wie man verdammt nochmal UNSA zu interpretieren hat. NICE
Kommentar ansehen
23.11.2014 17:10 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@trallalächerlich:
Das Thema bleibt auf der Strecke, weil es Menschen gibt die sich mehr über die Rechtschreibung aufregen als das Thema zu thematisieren!
Bussy
Kommentar ansehen
23.11.2014 19:20 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wurden die Zahlen auch sauber aufgeschlüsselt? Oder wurde einfach nur "mal eben" vergessen, das nicht nur amerikanische Flieger dort Bomben abladen?

Komisch. Sogar in der Quelle ist nur in der Überschrift von "internationalen Luftschlägen" zu lesen, um danach "amerikanische" zu machen. Bischen sehr undifferenziert.
Kommentar ansehen
23.11.2014 22:18 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen - tja und andere regen sich über andere auf, benutzen aber eine Verballhornung des Nicks. Und helfen somit überhaupt keiner Diskussion weil sie es versuchen ins lächerliche zu ziehen.

Und jetzt hau noch einen drauf und benutz meinen Nick - und geb Dich damit der letzten lächerlichkeit preis.


@Elchefo - wenn da nicht USA oder amerikanisch stehen würde hätte doch viele nichts zu sagen hier.
Kommentar ansehen
23.11.2014 22:41 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Suffkopp

So isses.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?