22.11.14 17:49 Uhr
 222
 

Russland: Neuer Hilfskonvoi in die Ukraine geplant

Russland plant derzeit einen weiteren humanitären Hilfskonvoi in den Osten der Ukraine zu entsenden. Dieser soll Material in die Region bringen, um ein friedliches Leben wieder herzustellen.

Der stellvertretende Katastrophenschutzminister, Wladimir Stepanow, erklärt. Der Konvoi werde "in dem Maße, wie er bereit ist", in die Ukraine aufbrechen.

Der mittlerweile siebte russische Konvoi hatte die Einwohner des Donezbeckens in der Ukraine vor einer Woche erreicht. Seit August dieses Jahres hat Russland nun schon über 8.000 Tonnen an humanitären Hilfsgütern in die Ost-Ukraine gebracht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Neuer, Ukraine, Hilfskonvoi
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2014 18:23 Uhr von syndikatM
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
nachdem die diktaturen im westen schon in den sechs konvois davor massenvernichtungswaffen vermuteten und bitter enttäuscht wurde, vielleicht dieses mal wieder darauf spekulieren? einen ruf haben diese lügner sowieso nicht mehr zu verlieren.
Kommentar ansehen
22.11.2014 18:37 Uhr von hasennase
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2014 21:05 Uhr von einerwirdswissen
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@trallahäschen2:
Beweise?
Kommentar ansehen
22.11.2014 22:11 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@trallalächerlich:
Egal was du von dir gibst, ohne Beweise sind deine Bemerkungen nur Müll.
Kommentar ansehen
22.11.2014 22:58 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gesund bist du aber, oder?
War damals mit einen Freund mit in Jugoslawien.
Wie waren ein Konvoi von 72 LKW´s.
Sehr schlimm soche Hilfskonvois, sehr schlimm.

Wir haben auch Hilfspakete nach Polen und Vietnam geschickt, und "Weihnachten im Schuhkarton" ünterstützen wir auch jedes Jahr.
Ja, ich bin ein sehr böser Mensch.
Kommentar ansehen
23.11.2014 00:45 Uhr von ElChefo
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
...oh. Müssen wieder russische Soldatenleichen diskret abtransport werden?
Kommentar ansehen
23.11.2014 00:53 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich begreife nicht, wieso einige hier immer wieder Waffentransporte von Russland aus in die Ukraine auch nur für nötig halten.

In der Ostukraine gibt es genügend Waffendepots, da braucht man keinen "Nachschub"-
Kommentar ansehen
23.11.2014 01:59 Uhr von ElChefo
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
stray cat

...und aus welchem ukrainischen Depot kam das Schätzchen bei 1:42?
https://www.youtube.com/...
...und aus welchem Depot wurden die 6P33- sowie 6P29-Gewehre genommen, die die "Volksmilizen" auf der Krim "erbeutet" haben sollen? Oder die GM-94-Granatwerfer? Oh. Warte. Das hat der Putin ja schon korrigiert. Es waren ja tatsächlich russische Soldaten.

Du hast da was grundlegend falsch verstanden. Die Waffentransporte sind nicht "notwendig", sondern "tatsächlich vorhanden".

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?