22.11.14 16:23 Uhr
 1.262
 

Professor Andrej Manoilo: EU ist für die USA mindestens so gefährlich wie Russland

Die Diplomaten der EU-Länder haben in Brüssel erneut aufgezeigt, dass die Politik in der Europäischen Union aus der Balance gerät. So will man die verlustträchtigen Sanktionen gegen Russland nicht vertiefen, auf der anderen Seite stehen die USA und üben Druck aus.

"Washington führt ein doppeltes Spiel. Die Europäische Union ist für die USA ein nicht weniger gefährlicher Gegner als Russland. Zuallererst in wirtschaftlicher Hinsicht", so Andrej Manoilo, Professor an der Universität von Moskau.

Die USA würden so gerne beiden, Europa und Russland, einen Schlag versetzen, so Manoilo weiter. Amerika würde versuchen, die EU von eigenen Projekten zu begeistern, würde aber gleichzeitig die EU-Wirtschaft unterminieren, so der Professor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Russland, Professor
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2014 17:13 Uhr von Perisecor
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2014 17:30 Uhr von Borgir
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Bündnis? Jetzt muss ich lachen....
Kommentar ansehen
22.11.2014 17:39 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
"Auch ihm wird es nicht gelingen, das Bündnis zwischen Europa und den USA zu entzweien.
Versucht hat das Russland bzw. die UdSSR ja auch schon lange genug. "

Was für nen Bündnis? Die EU ist Vasall der USA von daher ist da nix zu entzweien da in der EU immer schön Arschkriecher gefördert werden die der USA in den Arsch kriechen.
Eigentlich braucht Europa die USA nicht aber man tut so als wäre es so und als wenn ohne die USA alles verloren ist, wahrscheinlich nur zum Verschleiern das die EU nicht souverän ist.
Kommentar ansehen
22.11.2014 17:47 Uhr von Schmollschwund
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Wer dem Ami traut, darf sich nicht wundern, wenn er sich alles versaut. Amerika WAR mal gut..... aber letztlich geht´s ja eh nur um Gier und Macht und die ist überall auf der Welt zu Hause.
Kommentar ansehen
22.11.2014 17:53 Uhr von Perisecor
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2014 18:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Peri:
"Auch ihm wird es nicht gelingen, das Bündnis zwischen Europa und den USA zu entzweien."

Stimmt, dass werden die schon alleine schaffen, da der Europäer nicht so dumm ist wie man es im Moment denken könnte.
Kommentar ansehen
22.11.2014 18:17 Uhr von Perisecor
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2014 20:17 Uhr von paulpaul
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Oha.....
Es gab mal Zeiten, da kam Peri mit Argumenten um die Ecke.
Jetzt sind Andersdenkende nur noch Lügner.
Kommentar ansehen
22.11.2014 21:11 Uhr von AMB
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na Russland ist doch Größtenteils in Europa, wobei ich da immer nicht weiß welche Teile nun wie abgespalten wurden, wenn man auf dem Asiatischen Kontinent ist.

Warum nicht mit jenen zusammen arbeiten, die sowieso im gleichen Boot sitzen?

Was mir auffällt ist, daß die Niederländer und die Franzosen es glaube ich schon begriffen haben, wem die Samktionen Europas wirklich gedient haben. Ja vielleicht sogar noch mehr. Die Niederländer holen ihr Gold zurück und die Franzosen sind durchaus am aufrechterhalten der Beziehungen gegenüber Russland interessiert.

Die ganze Eu hat sich etwas ausgedacht, wie man an den Samktionen vorbei kommt ohne das Gesicht zu verlieren. Man muß sie nur nicht für das Jahr 2015 bestätigen. Schon sind sie Geschichte.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
22.11.2014 23:21 Uhr von AMB
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer weiß, falls die Niederländer ihr Gold schon vor dem Flugzeugabschuß geholt haben, dann waren sie selbst am Abschuß schuld, weil sie die Amerikaner schon vorher verärgert haben.
Kommentar ansehen
23.11.2014 01:15 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Womit genau setzt denn Washington die Europäer so erfolgreich unter Durck?
Kommentar ansehen
23.11.2014 04:34 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMB,
"teile und herrsche".
Kommentar ansehen
23.11.2014 17:04 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte nicht vergessen, daß die Quelle russisch ist.

Es gibt jedoch ein Indiz, daß für diese Meinung spricht: Die Dominanz der U.S.-amerikanischen Rating-Agenturen, deren Wertungen letztendlich dazu führten, daß die öffentlich-rechtlichen Landesbanken en masse amerikanische Schrottpapiere kauften, die in sogenannten Mischpaketen untergebracht waren.

Die EU hat dazu geführt, sich gegen die USA wirtschaftlich abzuschirmen. Bisher.

TTIP würde das wieder rückgängig machen.
Kommentar ansehen
24.11.2014 11:57 Uhr von hasennase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein russischer Propaganda Kanal zahlt mal wieder einer Pfeife ein Taschengeld damit der irgendeinen Unsinn verbreitet. Borgir selbst für deine Verhältnisse ist das einfach nur Dreck.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?