22.11.14 16:11 Uhr
 1.005
 

Formel 1: Ferrari holt 60 neue Techniker - extra für Vettel

Der Formel-1-Rennstall von Ferrari will Sebastian Vettel, wenn dieser in der nächsten Saison kommt, nur das beste vom besten bieten.

Dafür holte der Rennstall nach einem aktuellen Medienbericht jetzt angeblich sogar 60 neue Techniker ins Team.

Vettels Vertrag beim italienischen Rennstall läuft angeblich über drei Jahre.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Ferrari, Techniker
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2014 16:32 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube fast die hätten die auch so gebraucht^^ weil Ferrarie momentan selber nur eine Gurke hat
Kommentar ansehen
22.11.2014 16:51 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sie wollen "das beste vom besten" bieten? Die Rechtschreibung ist schon mal nicht so gut, denn man schreibt "das "Beste vom Besten". Außerdem suggeriert die Überschrift, daß 60 neue Techniker geholt WERDEN. Im Text wird das jedoch mit dem Wort "angeblich" deutlich abgeschwächt.

Da fragt man sich dann aber auch, wenn es denn so wäre: Wozu? Sind die bisherigen Techniker von Ferrari so schlecht? Oder ist Vettel so schwach, daß man das mit neuen, besseren Technikern ausgleichen muß?
Kommentar ansehen
23.11.2014 01:17 Uhr von advicer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Statt 60 Technikern hätte ich an deren Stelle lieber einen einzigen Ricciardo geholt ;-)

[ nachträglich editiert von advicer ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?