22.11.14 09:26 Uhr
 1.494
 

USA: 25 Jahre Haft für Lehrer, der Kindern Kekse mit seinem Sperma verteilte

In den USA endete jetzt ein spektakulärer Prozess mit einem ebenso spektakulärem Vergleich. Die Schulbehörde muss 82 Klägern umgerechnet etwa 100 Millionen Euro zahlen, weil ein Grundschullehrer seinen Schülern Kekse gab, die mit seinem Sperma überzogen waren.

Der Rahmen dafür waren angeblich sogenannte "Geschmacksspiele".

Der Lehrer hatte sich zuvor schuldig bekannt und muss dafür nun 25 Jahre ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Haft, Lehrer, Sperma, Keks
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2014 10:04 Uhr von SkyWalker08
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Rigne: Du hast natürlich Recht. Aber in den USA wird ein Leben wenigstens höher gewertet als in Deutschland. Hier hätte es vielleicht 1.000 EUR pro Fall gegeben...
Kommentar ansehen
22.11.2014 10:13 Uhr von jschling
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
und würden 1000 Dollar nicht reichen ? ist eines der Kinder gestorben ??

ekelig und leicht pervers hin oder her: 25 Jahre Haft halte ich auch für deutlich zu viel. Klar muss ne Strafe her, von mir aus auch eine Freiheitsstrafe, aber 25 Jahre... da hat keiner was von, am wenigsten der US-Bürger, welcher den Knast für den Typen letzten Endes bezahlt
Kommentar ansehen
22.11.2014 10:19 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte er mal lieber jemanden erschossen, dann wäre er vermutlich mit deutlicher weniger Jahren davon gekommen. Von mir aus hätte man ihn ein Jahr wegstecken können, aber 25 Jahre sind völlig daneben für eine Tat bei keine wirklichen Opfer gab.
Kommentar ansehen
22.11.2014 10:22 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe finde ich arg überzogen. Das eine Strafe her muss ist klar, aber 25 Jahre?
Und die Schule erst, was kann die dafür? Schadensersatz dann eher vom Lehrer an die Eltern.
Kommentar ansehen
22.11.2014 11:08 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Skywalker: "Aber in den USA wird ein Leben wenigstens höher gewertet als in Deutschland." Ääääh... Nein. Es geht dort, wie immer, nur ums Geld.
Kommentar ansehen
22.11.2014 12:02 Uhr von Anima_Amissa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie es rausgekommen ist. Selbst wenn da jemand gesagt hat, dass die Kekse eigenartig schmecken/riechen, so würde doch eigentlich niemand auf die Idee kommen, dass die Kekse mit Sperma versetzt wurden, da ich mir nicht vorstellen kann, dass Kinder den Geschmack bzw. den Geruch erkennen würden. Und wenn es auch keine Beweise in Form von Keksen mehr gibt ist der Lehrer eigentlich schön blöd, dass er gestanden hat
Kommentar ansehen
23.11.2014 09:52 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
25 Jahre?? Holyshit... und hier in DE wurde gerade ein Mann aus Göppingen "lebenslänglich" (15 Jahre) weggesperrt, weil er seine Ex-Frau mit Benzin übergossen hat und angezündet hat..
Kommentar ansehen
23.11.2014 12:13 Uhr von superhuber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, in dieser News wollen alle die harten US Gesetze:

http://www.shortnews.de/...

Aber hier schreien wieder alle, dass es total überzogen ist.

Ein Fähnchen im Wind hat mehr Stabilität, als das Meinungsbild auf Shortnews.

Dieses Urteil ist ein tolles Beispiel dafür, wie realitätsfremd und grausam die US Justiz ist. Natürlich ist die Handlung absolut pervers und ekelhaft. Auch sollte dieser Mann nie wieder mit Kindern arbeiten dürfen.

Aber 25 Jahre Haft? 25 Jahre für eine Tat bei der die Kinder nicht einmal bewusst geschädigt wurden, weil sie es nicht wussten?

100 Millionen $ Entschädigung für quasi 0 Schaden?

Warum nicht 1000 Jahre Haft und 100 Milliarden $ Strafe für die Regierung weil sie die Schule nicht im Griff hatte die wiederrum den Lehrer nicht im Griff hatte?

Man sollte Gott danken, dass man kein Amerikaner ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?