22.11.14 09:13 Uhr
 412
 

USA: Kryptos-Skulptur auf CIA-Gelände - Weiterer Hinweis zur Entschlüsselung

Im Jahr 1989 wurde eine Skulptur vom US-amerikanischen Bildhauer Jim Sanborn vor dem Hauptquartier des US-Auslandsnachrichtendienstes CIA in Langley im Bundesstaat Virginia enthüllt. 15 Jahre später konnten drei der insgesamt vier kryptischen Botschaften darauf entschlüsselt werden.

An der vierten Botschaft mit 97 Buchstaben und Fragezeichen bissen sich weltweit die Kryptoanalytiker bisher die Zähne aus. Obwohl Sanborn vor Jahren den Hinweis auf die deutsche Hauptstadt Berlin gegeben hatte, blieb das letzte Rätsel, das eine geheime Position verraten soll, ungelöst.

Zum 25-jährigen Bestehen von Kryptos und zu seinem 69. Geburtstag verriet Sanborn, dass das letzte Geheimnis seiner Skulptur mit der "Berliner-Uhr" des deutschen Erfinders Dieter Binninger erklärt werden kann. Das Original der Mengenlehreuhr steht im Berliner Europa-Center in der Budapester Straße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, CIA, Hinweis, Skulptur, Entschlüsselung
Quelle: wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen
Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet