22.11.14 08:18 Uhr
 1.401
 

"Beate Zschäpe hört U2": Moderator Ken Jebsen verklagt Rap-Band Antilopengang

Der Moderator Ken Jebsen hat der Rapband Antilopengang eine Abmahnung per Anwalt zukommen lassen.

Dabei geht es um das Lied "Beate Zschäpe hört U2" der Hiphop-Gruppe, durch das sich der umstrittene Jebsen verunglimpft sieht. Der RBB hatte ihn entlassen, weil er als Antisemit gilt.

Jebsen, der sich als Verschwörungstheoretiker sieht, stört sich offenbar an Zeilen wie "Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien / Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Band, Moderator, Rap, U2, Beate Zschäpe, Ken Jebsen
Quelle: musikexpress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2014 08:38 Uhr von ghostinside
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Da sind sie wieder. Diejenigen, die am lautesten nach Meinungsfreiheit schreien, sind die ersten, die nach dem Anwalt rufen...Ich hoffe man entscheidet im Sinne der Kunstfreiheit!
Kommentar ansehen
22.11.2014 08:56 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Muha geile Sache. Endlich kriegen die Jungs die Promo die sie verdienen.

Übrigens wird sich der Jebsen eher an folgender Line stören:

"All die Pseudo-Gesellschaftskritiker, all die Elsässer-, KenFM-Weltverbesserer / Nichts als Hetzer in Deutscher Tradition, die den Holocaust nicht leugnen - sie deuten ihn um"


KenFM hat also den Darf-Schein und verklagt alle die sich auf sein Niveau runter begeben. Bitte weitermachen und den Antilopen noch mehr PR bescheren.
Kommentar ansehen
22.11.2014 09:18 Uhr von lorsche
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Drecks NATO Lobby Pack!
Kommentar ansehen
22.11.2014 09:40 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Todesstrafe für Kinderschänder!
Kommentar ansehen
22.11.2014 09:52 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
LOL!

Ne, Jebsen und all die Kopp-Freaks wie Ulfkotte und Co haben mit "Rechts" ja auch gar nichts am Hut...könnte man vielleicht meinen, wenn man taub und blind ist.

Das sind ganz offensichtlich rechte Gesinnungsgenossen, die sich den Pelz der "Verschwörungstheoretiker" überwerfen.

Wer das nicht merkt, merkt auch nicht mehr, wenn er mit Vollgas gegen eine Wand rennt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?