21.11.14 15:51 Uhr
 223
 

USA: Texas und Kalifornien testen vernetzte Waffen

Die Firma YardArm bietet einen Chip an, der in eine Schusswaffe eingebaut wird. Dieser ermöglicht es Daten über das Mobilfunknetz zu übertragen.

So kann der Standort, aber auch die Nutzung der Waffe an die Einsatzzentrale übermittelt werden. Über den gleichen Weg könnte auch Verstärkung angefordert werden.

Der Chip soll helfen, Polizeieinsätze zu dokumentieren. Die Daten können so beispielsweise verhindern, dass Einsatzkräfte gegen unberechtigte Vorwürfe oder sogar Klagen abgesichert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kalifornien, Texas
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 15:55 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So so der Chip soll verhindern das die Einsatzkräfte vor Vorwürfe oder Klagen abgesichert werden...

Ah ja
Kommentar ansehen
21.11.2014 16:01 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blade ^^

ROFL



[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?