21.11.14 14:18 Uhr
 635
 

"Mall of Berlin": Wohnungslose Bauarbeiter warten seit Monaten auf Lohn

Vor einigen Wochen wurde das große neue Einkaufszentrum "Mall of Berlin" in der Hauptstadt feierlich eröffnet, doch hinter den Kulissen geht es weniger glanzvoll zu.

Die Bauarbeiten wurden großteils von Rumänen durchgeführt, die wohnungslos sind und seit Monaten auf ihren Lohn warten. Die verantwortlichen Firmen schieben die Schuld hin und her.

Ein Betroffener berichtet von verzweifelten Kollegen: "Von da oben wollte er springen, sich umbringen. Die haben ja nichts zu essen. Seit September kriegt keiner Geld."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Lohn, Bauarbeiter
Quelle: rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 14:33 Uhr von Pils28
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist einfach nur peinlich, wie in Deutschland manchmal mit Menschen umgegangen wird. Die Verantwortlichen gehören in den Knast. Wird Zeit, dass wir Unternehmerstrafrecht einführen, damit für Geschäftsmänner mehr auf dem Spiel steht, als nur paar Zahlen in den Bilanzen, wenn sie wissentlich Unrecht tun.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:36 Uhr von usambara
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Über 1 Milliarde! €uro Baukosten für diesen Konsumtempel, aber kein Geld für die Arbeiter. Nach dem "Alexa" die Nr.2 von 65 Einkaufszentren in Berlin.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:41 Uhr von Pils28
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Von der Milliarde sind bestimmt auch einige Dutzend Millionen an Schmiergelder aka Beraterhonorare geflossen. Und sämtliche "Berater" zusammen haben weniger Arbeit getan, als auch nur ein rumänischer Arbeiter.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:57 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@usambara

Gropius Stadt ist aber auf Platz 1 der Zentren in Berlin. Mall of Berlin platz2 und Alexa ist nur Platz 4.

Wenn wir jetzt nach der größe gehen
Kommentar ansehen
21.11.2014 15:11 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland 2014 - Alles haben wollen, aber nix dafür bezahlen möchten.
Hauptsache die Vermögenden haben einen weiteren Konsumtempel. Was mit denen passiert, die ihre Lebenszeit und Arbeitskraft da reingesteckt haben, juckt mal wieder niemanden.

Ein Hoch auf die Ungleichverteilung und den Konsum über alles.... ,-(

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 19:32 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Wohnung, kein Essen. Wo lässt man diese Menschen denn vor sich hin vegetieren?

So zum Spaß sind die ja auch nicht von zu Hause weg gegangen. Jetzt haben sie nicht mal Geld, um wieder heim zu fahren.

Und die, die ihnen Geld schulden, denken sich bestimmt, dass da keine Gefahr droht, denn einen Anwalt können sich diese Leute schon gar nicht leisten. Diese Hin- und Herschieberei ist der Verantwortlichkeit ist die blanke Taktik. Vermutlich ist ein Großteil des Geldes schon für irgendwelche Swimming Pools etc. draufgegangen.

Ich finde, es ist eine Schande für Berlin, dass den Leuten nicht geholfen wird. Zustände wie in den Emiraten!
Kommentar ansehen
21.11.2014 20:17 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So machen sie es mit denen, die ihre Rechte nicht kennen oder keine haben!
Mit denen, die ihre Rechte kennen und diese auch einfordern, sind sie vorsichtiger. Es sind aber die Gleichen Arschkrampen! Sehr entlarvend!!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 22:09 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"was gibts da lange zu lamettieren?"

Jou, frohe Weinnachten. ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?